Im Alter von 43 Jahren Wallenhorster Pastor Carsten Heyer ist gestorben

Der Wallenhorster Pastor Carsten Heyer ist am 11. Januar gestorben. Foto: Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst/HeggemannDer Wallenhorster Pastor Carsten Heyer ist am 11. Januar gestorben. Foto: Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst/Heggemann

Wallenhorst. Die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst trauern um ihren Pastor Carsten Heyer, der vergangenen Freitag im Alter von 43 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls verstorben ist.

Seit September 2012 wirkte Carsten Heyer als Pastor in der Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst. Sein Hauptbetätigungsfeld lag in der Begleitung vieler kirchlicher Gruppen, beispielsweise als Präses des KDFB, der Begleitung der Messdiener und auch der Vorbereitung der Firmlinge. 

Fröhliches Wesen und guter Humor

"Eine Herzensangelegenheit waren für ihn zudem die Feier der Liturgie und der Gesang. Sein fröhliches Wesen sowie sein guter Humor waren außerdem das Fundament für seine unvergessenen Auftritte als einer der wenigen zugelassenen Männer beim Hollager Frauenkarneval", sagt Markus Otte, Mitglied des Kirchenvorstands. Mit seiner ruhigen und besonnen Art und seinem Blick für das Wesentliche habe Pastor Heyer viele Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft in ihrem Glauben gestärkt. "Mit ihm verlieren wir in Wallenhorst einen allseits beliebten Priester, der mit tiefer persönlicher Überzeugung und Freude seinen Glauben gelebt hat", so Otte. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN