Tierischer Ausblick Kolpingsfamilie Hollage stellt Bank in Brockhausen auf

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gemeinsam mit Max Voßgröne (rechts), dem jüngsten Sohn der Hofbesitzer, überzeugten sich (von links) Helmut Glose, Johannes Holtmeyer, Manfred Haustermann und Peter Glose (vorne) von dem schönen Ausblick. Foto: Jessica von den BenkenGemeinsam mit Max Voßgröne (rechts), dem jüngsten Sohn der Hofbesitzer, überzeugten sich (von links) Helmut Glose, Johannes Holtmeyer, Manfred Haustermann und Peter Glose (vorne) von dem schönen Ausblick. Foto: Jessica von den Benken

Wallenhorst. Über eine neue Sitzgelegenheit dürfen sich Spaziergänger ab sofort in Brockhausen freuen. Die Kolpingsfamilie Hollage stellte jetzt eine ihrer selbstgebauten Bänke am Rand der Weide des Hofes der Familie Voßgröne auf.

Zum 26. Mal sind Manfred Haustermann, Johannes Holtmeyer, Helmut und Peter Glose jetzt schon mit Schaufel und Spaten ausgerückt. (Weiterlesen: Ecke mit Weitblick) Die vier Männer - alle Mitglieder der Hollager Kolpingsfamilie - bauen in ihrer Freizeit ehrenamtlich Sitzbänke, die an vielen Stellen in Hollage zum Verweilen einladen. Vergangenen Woche platzierten die Herren eines ihrer Werkstücke auf dem Gelände des Hofes der Familie Voßgröne in Brockhausen. Direkt vor eine großen Weide mit Blick über den Ort können Spaziergänger nun Pause mache und die verschiedenen Tiere des Hofes beim Grasen beobachten. 

Geschenk für die Kinder der Bauernhof AG

"Mit dieser Bank wollen wir in erster Linie den Kinder der Bauernhof AG der Hollager Erich-Kästner-Grundschule eine Freude machen, aber natürlich auch allen anderen Menschen, die hier Rast machen möchten", sagte Manfred Haustermann. Zur Erklärung: Vor einigen Jahren rief Hofbesitzer Christian Voßgröne gemeinsam mit der Hollager Grundschule eine Arbeitsgemeinschaft ins Leben. Seitdem ist jeden Montagnachmittag auf dem Brockhauser Hof richtig was los. Grundschüler bewirtschaften einen Gemüse- und Obstgarten, bepflanzen Äcker, jäten Unkraut, ernten oder kochen Früchte ein. 

Ein schönes Hobby

"Eine Bank mit Blick über die Weiden und Gärten hat der Bauernhof AG hier einfach noch gefehlt", sagte Voßgröne. Viele Kinder seien sehr interessiert an den Tieren und hätten nun die Möglichkeit, sie in Ruhe zu betrachten. Das die Kolpingsfamilie die Idee eine Hofbank aufzustellen so schnell in die Tat umgesetzt habe, freu ihn sehr.  Etwa 30 Stunden bauten die Kolpinger an der Sitzgelegenheit. Das Holz stamme vom Bauer Witte, berichteten die Männer. Der Zuschnitt werde bei Franz Josef Landwehr gemacht. Für den Bau und die Endmontage treffe man sich auf dem Hof von Johannes Holtmeyer. "Wir machend das richtig gerne. Das ist ein schönes Hobby", sind sich die vier einig.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN