Angelika Wrubel
Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts Rosi Ragge, König Dieter Ragge, Adjutantin Birgit WerriesAuf dem Foto zu sehen von links nach rechts Rosi Ragge, König Dieter Ragge, Adjutantin Birgit Werries

Leserbeitrag Dieser Artikel ist ein Beitrag eines Nutzers von noz.de. Dieser stellt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.

2 Tage feierte der Schützenverein Lechtingen sein Waldschützenfest am Hang des Piesberges.

Im Schießstand des Schützenvereins von 1954 konnte sich Dieter Ragge mit einem überragenden Königsschuss am Samstag die Königswürde sichern. Zu seinen Adjutanten  wählte er als Königsadjutantin Birgit Werries und als Damenadjutanten Sven Seiler.

Ein Salutschiessen zu Ehren des neuen Schützenkönigs Dieter eröffnete das Waldschützenfest in Lechtingen. Die lauten Böller der Schützen waren weithin zu hören.

Schützen feiern ja bekanntlich ungern nur einen Tag. Darum ging es am Sonntag auch gleich weiter mit den Feierlichkeiten. Zu Gast waren die Vereine aus Pye, Hollage, Rulle und der befreundete Verein aus Hagen- Mentrup.

Für die kleinen wurde einiges geboten mit der Hüpfburg und das Kinderschminken.

Am späten Nachmittag rundete der Spielmannzug Osnabrück Haste das Lechtinger Schützenfest mit einen Platzkonzert ab.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN