Mieter für ehemaliges Ideenhaus Orientalischer Lebensmittelladen und Bügelservice in Hollage

Von Christina Halbach

Erste Waren liegen bereits in den Regalen: Am Mittwoch eröffnet Ahmet Bro in Hollage den „Orient Market“. Dort will er neben Honig, Oliven, Ölen auch Fleischwaren, Joghurt und Brot anbieten. Foto: Christina HalbachErste Waren liegen bereits in den Regalen: Am Mittwoch eröffnet Ahmet Bro in Hollage den „Orient Market“. Dort will er neben Honig, Oliven, Ölen auch Fleischwaren, Joghurt und Brot anbieten. Foto: Christina Halbach

Wallenhorst. Das ehemalige Ideenhaus an der Hollager Straße ist wieder vermietet. Ahmet Bro will dort das Lebensmittelgeschäft „Orient Market“ für arabische und türkische Produkte betreiben und einen Bügelservice anbieten. Die Eröffnung ist für diesen Mittwoch geplant.

Einige Tage vor der Eröffnung sind die Regale mit orientalischen Leckereien  wie Blätterteigrollen, Datteln, verschiedenen Nussarten und Honig gefüllt. In den Kühltruhen liegen neben Falafelbällchen und Würstchen, Packungen mit Sucuk, eine Wurstart, die inzwischen auch in Europa verbreitet ist. „Ich verkaufe nur abgepackte Sachen, keine frischen Produkte wie Obst und Gemüse. Dafür fehlt mir das Lager“, erläutert Ahmet Bro, der seine Waren von Großhandelunternehmen in Rheine und Bielefeld bezieht, die auf arabische und türkische Lebensmittel spezialisiert sind. Neben Getränken, Kaffee und Tee will Bro auch Brot und Joghurt anbieten. Für die Kinder der angrenzenden Erich-Kästner-Schule soll es an der Kasse orientalische, aber auch bekannte deutsche Süßigkeiten wie Kaugummis und Schokoriegel geben.

Bügelservice

Auf die Idee, in Hollage einen orientalischen Lebensmittelhandel zu betreiben, sei er bereits vor zwei Jahren gekommen, erzählt der 33-jährige Syrer, der 1998 nach Deutschland gekommen ist und seit 2007 in Hollage lebt. Als einmal sein Auto kaputt gewesen ist, habe er mit dem Bus nach Osnabrück fahren müssen, um dort in einem arabischen Lebensmittelgeschäft einzukaufen. „Da habe ich mich gefragt: Warum mache ich so einen Laden nicht in Wallenhorst auf?“, erinnert sich Bro und meint: „So geht es auch anderen Menschen aus dem türkischen und arabischen Raum. Die kennen die Lebensmittel aus ihrer Kindheit und wollen auch in Deutschland nicht darauf verzichten.“ Auch deutsche Kunden möchte er mit seinen orientalischen Lebensmitteln ansprechen. Abnehmer für die Sucuk-Wurst habe er bereits. Seine Kinder hätten den scharf gewürzten  Brotbelag in Kindergarten und Schule bekannt gemacht, erzählt der fünffache Vater schmunzelnd: „Immer wieder werde ich von Eltern gefragt, wann ich aufmache, wegen Sucuk.“ Ergänzend zum Lebensmittelhandel will er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin einen Bügelservice anbieten: „Nur Bügeln, keine Reinigung“, betont er. Die Bügelstation kann über einen zweiten Zugang hinter dem Eingang zum Lebensmittelgeschäft erreicht werden.

Lange nach geeignetem Laden gesucht

Lange habe er vergeblich nach einem geeigneten Ladengeschäft gesucht, bis er schließlich auf das Inserat der Gemeinde gestoßen ist, erzählt Bro. Die ist Eigentümerin der 132 Quadratmeter großen Geschäftsräume und suchte seit Anfang 2017 nach einem Mieter, nachdem die Betreiber des Schreibwarenhandels  den Laden bereits im September 2014 aufgegeben hatten: „Unser Interesse ist, im Ortskern an jemanden zu vermieten, der dort Frequenz und Leben hineinbringt“, sagt Rüdiger Mittmann von der Gemeindeverwaltung. Das könne mit einem Lebensmittelgeschäft erreicht werden. Nun sei es ganz wichtig, dass die Wallenhorster Bevölkerung dort auch einkaufe.

Der „Orient Market“ soll montags bis samstags von 8 bis 21 Uhr geöffnet sein. Am Eröffnungstag lädt Ahmet Bro seine Kunden von 15 bis 18 Uhr zu Sekt und Hot Dog ein. Für die Kinder soll es Zuckerwatte geben.