Artem Yasynskyy spielt Beethoven Große Klavierwerke im Ruller Haus

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der ukrainische Pianist Artem Yasynskyy spielt in Rulle. Foto: Sugihara OsamuDer ukrainische Pianist Artem Yasynskyy spielt in Rulle. Foto: Sugihara Osamu

Wallenhorst. Das Ruller Haus lädt am Sonntag, 15. April, zu einem besonderen Klavierkonzert: Der ukrainische Pianist und Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe Artem Yasynskyy präsentiert zwei Meilensteine der Klavierliteratur: Beethovens „Appasionata“ und Schumanns Zyklus „Carnaval“.

„Artem Yasynskyy ist ein noch sehr junger, aber begnadeter Pianist, mit atemberaubender Technik und großer Musikalität“, sagt Thomas Leuschner, Klassik-Forenleiter im Ruller Haus, über seinen aktuellen Gast. Der 30-jährige Musiker hat mit acht Jahren sein erstes Klavierkonzert gespielt und nach einer pianistischen Ausbildung in seiner Heimatstadt Donezk/Ukraine sein Masterstudium an der Hochschule für Künste in Bremen fortgesetzt, das er Anfang 2015 mit Auszeichnung abschloss. Schon während seiner Ausbildung erhielt er den Steinway-Förderpreis, mit seinen Konzerten ist Yasynskyy in Deutschland, aber auch in USA, Kanada und Südkroea zu Gast.

Im Ruller Haus wird er mit Werken von Beethoven und Schumann ein anspruchsvolles Konzertprogramm spielen, das er mit leichteren Sonanten aus der Feder von Mozart und Scarlatti abrundet.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro (mit der Wallenhorster Kulturcard und Studenten 50 Prozent, Schüler frei). Eine Anmeldung unter Tel. 05407/8137750 (AB) wird empfohlen. Die Karten müssen bis eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN