zuletzt aktualisiert vor

Die Hälfte der Lehrer erkrankt Wegen Grippewelle: Unterricht an Wallenhorster Realschule fällt aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wegen der Grippewelle muss an der Realschule in Wallenhorst für einige Klassen der Unterricht ausfallen. Archivfoto: BöhmerWegen der Grippewelle muss an der Realschule in Wallenhorst für einige Klassen der Unterricht ausfallen. Archivfoto: Böhmer

Wallenhorst. Wegen der Grippewelle muss am Freitag an der Realschule in Wallenhorst für einige Klassen der Unterricht ausfallen.

Laut einem Schreiben im Namen des Schulleiters Stefan Schmidt sei das „Kollegium momentan durch eine Grippewelle extrem reduziert“ worden. Die niedersächsische Landesschulbehörde bestätigte, dass derzeit an der Realschule mehr als die Hälfte der Lehrkräfte krankheitsbedingt fehle. „Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschlossen, dass die Jahrgänge 7 bis 10 am Freitag, 23. Februar, einen Studientag erhalten“, heißt es in dem Brief, den alle betroffenen Eltern erhalten haben. Für die Jahrgänge 5 und 6 wird Unterricht nur in den ersten vier Stunden stattfinden.

Eltern, die eine Betreuung für ihr Kind benötigen, werden eben, sich an das Sekretariat zu wenden.

In der kommenden Woche soll der Unterricht wieder planmäßig stattfinden. Sollte der hohe Krankheitsstand anhalten, werde man die Eltern wieder entsprechend informieren, heißt es in dem Schreiben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN