Tannenbäume für den guten Zweck Wallenhorster Pfadfinder überreichen 1500 Euro

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

1500 Euro
              für den guten Zweck: Jonas Nieberg (links) und Carina Walter (Vierte von links), Stammesvorstand der Wallenhorster Pfadfinder, haben einen Scheck über 1000 Euro an den Osnabrücker Verein „Wir starten gleich!“ an Martina Larberg (Zweite von links) und Sonja Gering-Höfelmeyer (Dritte von links) sowie einen Scheck über 500 Euro an den Ambulanten Kinderhospitzdienst an Susanne Wagner (rechts) übergeben. Foto: Stefanie Hiekmann1500 Euro für den guten Zweck: Jonas Nieberg (links) und Carina Walter (Vierte von links), Stammesvorstand der Wallenhorster Pfadfinder, haben einen Scheck über 1000 Euro an den Osnabrücker Verein „Wir starten gleich!“ an Martina Larberg (Zweite von links) und Sonja Gering-Höfelmeyer (Dritte von links) sowie einen Scheck über 500 Euro an den Ambulanten Kinderhospitzdienst an Susanne Wagner (rechts) übergeben. Foto: Stefanie Hiekmann

Wallenhorst/Osnabrück. Wallenhorster Pfadfinder spenden für den guten Zweck: Gleich zwei Osnabrücker Vereine werden mit dem Erlös des Tannenbaumverkaufs 2017 unterstützt.

Seit 2009 verkaufen die Wallenhorster Pfadfinder immer ab Mitte Dezember Tannenbäume im Wallenhorster Ortskern, um sich die Stammeskasse für Anschaffungen zum jährlich stattfindenden Sommerzeltlager aufzubessern. Traditionell wird ein Teil des Erlöses auch gespendet.

Finanzschwachen Familien

Der Osnabrücker Verein „Wir starten gleich!“, der Kinder aus finanzschwachen Familien mit komplett ausgestatteten Schulranzen versorgt, wird schon seit mehr als fünf Jahren an den Einnahmen der Tannenbaumaktion beteiligt. Auch in diesem Jahr haben die Gruppenleiter abgestimmt, dass Kinder wieder im Wert von 1000 Euro mit Schulranzen ausgestattet werden sollen, um ihnen einen ganz normalen Start ins Schulleben zu ermöglichen. „Das ist eine wirklich gute Sache, die wir immer wieder gern unterstützen“, sagte Carina Walter aus dem Stammesvorstand der Wallenhorster Pfadfinder bei der Scheckübergabe.

Von Neuem abgestimmt

Es werde in der Gruppenleiterrunde jedes Jahr von Neuem abgestimmt, wohin das Geld gehen soll. Wichtig sei allen, das mindestens ein Teil des Geldes auch in der Region bleibt und Kindern zugutekommt.

Großzügige Unterstützung

Erstmals haben die Pfadfinder zusätzlich auch einen Scheck über 500 Euro an den „Ambulanten Kinderhospizdienst“ in Osnabrück übergeben. Er betreut die Familien von kranken Kindern und unterstützt nicht nur durch die Zeit der Ehrenamtlichen, sondern auch durch diverse Therapiemaßnahmen und Sachspenden, die das Leben der Familien angenehmer machen sollen.

Die Freude über so großzügige Unterstützung – von Jugendlichen für Kinder und Jugendliche – war groß: Sonja Gering-Höfelmeyer und Martina Larberg („Wir starten gleich!“) und Susanne Wagner („Ambulanter Kinderhospizdienst“) bedankten sich herzlich bei Carina Walter und Jonas Nieberg, Stammesvorstand der Wallenhorster Pfadfinder, und betonten den nicht selbstverständlichen Einsatz und das tolle Engagement der Jugendlichen: Nach ihrer Arbeit oder nach ihrer Ausbildung betreuen die Gruppenleiter in der Adventszeit den Verkaufsstand, organisieren den Verkauf schon lange im Vorfeld, treffen Vorbereitungen, bringen die Bäume auf Wunsch auch zu ihren Kunden ins Haus und machen die Aktion so erst möglich.

Weitere 500 Euro haben die Jugendlichen nach Kenia gespendet, wo das „Furaha- Phönix-Kinderhaus“ Weisenhäuser baut.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN