Verwaltung stellt Strafanzeige Wallenhorster Buswartehalle mit Schriftzug beschmiert

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

500 Euro Belohnung hat die Wallenhorster Gemeindeverwaltung für Hinweise ausgelobt,  die zur Ermittlung des Täters oder der Täter führen.I Foto: André Thöle500 Euro Belohnung hat die Wallenhorster Gemeindeverwaltung für Hinweise ausgelobt, die zur Ermittlung des Täters oder der Täter führen.I Foto: André Thöle

Wallenhorst. Vor einigen Tagen wurde in Wallenhorst die Buswartehalle an der Haltestelle „Stüvestraße“ am Pyer Kirchweg beschädigt. Unbekannte beschmierten sie mit dem Schriftzug „Trinksport Lechtingen“ sowie weiteren Zeichen. Die Gemeinde Wallenhorst als Eigentümerin hat inzwischen Strafanzeige gestellt.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Täters oder der Täter führen, setzt die Gemeindeverwaltung eine Belohnung von 500 Euro aus. Das teilt die Verwaltung in einem Schreiben mit. Hinweise nimmt die Gemeinde Wallenhorst unter Telefon 05407/8880 sowie per Email an posteingang@wallenhorst.de entgegen.

Kein Einzelfall

Die Schmierereien an der Buswartehalle sind leider kein Einzelfall. Durch Vandalismus in Form von Graffitis, eingeschlagenen Scheiben oder anderen Sachbeschädigungen entstehen der Gemeinde Wallenhorst jährlich Kosten in Höhe von etwa 4000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN