Ein Artikel der Redaktion

Reifen geplatzt Zwei Verletzte bei Unfall auf der Autobahn 31

Von PM. | 29.09.2011, 11:20 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag auf der Autobahn A 31 wurden zwei Personen verletzt . An einem Mercedes Sprinter entstand Totalschaden. Unfallursache war vermutlich ein geplatzter Reifen.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr ein 38-jähriger Mann aus Lohne (Landkreis Vechta) die Autobahn  in Richtung Oberhausen. Gegen 11 Uhr - der Sprinter befand sich  zwischen zwischen den Anschlussstellen Twist und Geeste auf dem Überholfahrstreifen - platzte plötzlich hinten ein Reifen.

Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und prallte zunächst links gegen die Mittelschutzplanke, schleuderte über die Fahrbahn und kam nach rechts von der Autobahn ab. Der Mercedes überschlug sich mehrfach und blieb schließlich sechs Meter neben der Autobahn in einem Graben liegen.

Der Fahrer und sein 33-jähriger Beifahrer konnten sich aus dem Fahrzeug befreien und kamen mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der Sprinter, der mit Metallschrott beladen war, wurde bei dem Unfall völlig zerstört. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 40.000 Euro.

Der Hauptfahrstreifen der Autobahn in Richtung Oberhausen musste von der Autobahnmeisterei gesperrt werden. Die Bergung des Klein-Lkw erfolgte mit einem Kran. Die Autobahnpolizei schließt nicht aus, dass eine Überladung des Fahrzeugs und mangelnde Sicherung  der Ladung den Unfall mitverursacht haben könnten.