Ein Artikel der Redaktion

32 Einsätze und mehr als 4600 Dienststunden Feuerwehr Schöninghsdorf verzeichnet Zuwachs

Von pm | 27.02.2020, 18:15 Uhr

Die Ortsfeuerwehr Schöninghsdorf wurde 2019 zu insgesamt 32 Einsätzen alarmiert, die sich in zehn Brandeinsätze, 14 Hilfeleistungseinsätze und acht sonstige Einsätze aufteilen. Das hat Ortsbrandmeister Helmut Grommel bei der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus berichtet.

Feuerwehrtechnische Ausbildung in Theorie und Praxis, Dienstsport, Ausbildung in Erster Hilfe sowie die Pflege und Wartung der Fahrzeuge und Geräte füllten die insgesamt 45 Dienstabende. Hierbei wurden insgesamt 1844 Dienststunden geleistet, um sich auf die Einsätze vorzubereiten.

Zusätzlich nahmen 30 Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr an Lehrgängen auf Kreisebene und an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz teil. Zusammen mit den zusätzlich aufgebrachten Stunden ergibt sich die Summe von 4638 ehrenamtlich geleisteten Stunden für 2019.

Entgegen dem landesweiten Trend mit teilweise bis zu 24 Prozent Rückgang bei den Mitgliederzahlen in den Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen konnten im vergangenem Jahr neun neue Mitglieder in die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Schöninghsdorf aufgenommen werden. Aktuell besteht die Einsatzabteilung aus fünf Frauen und 49 Männer.

Hoher Stellenwert

Jugendfeuerwehrwartin Sylvana Grommel berichtete von den fünf Mädchen und acht Jungen der Jugendfeuerwehr Schöninghsdorf, die an 35 Dienstabenden insgesamt 680 Stunden im Bereich der Feuerwehrtechnischen Ausbildung, der allgemeinen Jugendarbeit sowie dem Umwelt- und Naturschutz geleistet haben. Vier Mitglieder der Jugendfeuerwehr wechselten 2019 in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Schöninghsdorf.

Bürgermeisterin Petra Lübbers wies auf den hohen Stellenwert der beiden Ortsfeuerwehren in der Gemeinde Twist hin und dankte für die geleistete Arbeit. Weiterhin würdigte sie die Jugendarbeit und die damit verbundene Nachwuchsförderung. Lübbers berichtete außerdem über den Stand der Dinge bezüglich des geplanten Neubaus des Feuerwehrhauses sowie weitere Planungen im Zusammenhang mit dem Brandschutzbedarfsplan, wie etwa die Beschaffung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs HLF20 für die Feuerwehr Schöninghsdorf.

Ehrungen

Kreisbrandmeister Holger Dykhoff bedankte sich in seinem Grußwort unter anderem für die Bereitschaft der Mitarbeit im CBRN-Zug des Landkreises Emsland. So wird etwa bei der Ortsfeuerwehr Schöninghsdorf ein GW Messtechnik stationiert.

Im Anschluss konnten Ortsbrandmeister Helmut Grommel und Gemeindebrandmeister Andreas Gödeker noch einige Mitglieder befördern. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Truppmann-Ausbildung Teil 1 wurden Jannik Lübbers, Nils Hafner und Jonas Snijders offiziell in die Einsatzabteilung aufgenommen und zum Feuerwehrmann befördert. Des Weiteren wurden Hendrik Heerspink zum Hauptfeuerwehrmann, Sylvana Grommel zur Löschmeisterin und Matthias Egbers zum Oberlöschmeister befördert.