Ein Artikel der Redaktion

Bei Autodurchsuchung Zoll findet in Twist Kokain im Wert von 94.000 Euro

13.06.2018, 13:59 Uhr

1.310 Gramm Kokain im Wert von rund 94.000 Euro haben Osnabrücker Zöllner am Freitagabend, 8. Juni 2018, bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Bundesstraße 402 an der Ausfahrt Twist-Schöninghsdorf gefunden. Das Auto kam laut den Drogenfahndern aus den Niederlanden.

Wie die Beamten weiter berichten, gab der Fahrer an, Freunde in Amsterdam besucht zu haben und nun auf den Weg nach Hannover zu sein. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte er.

Drogenpaket unter Rücksitz

Bei der Durchsuchung des Wagens stellten die Ermittler unter der Rücksitzbank auf der Beifahrerseite ein mit braunem Paketband umwickeltes Päckchen fest. In diesem Paket kamen 1.310 Gramm Kokain zum Vorschein.

Ins Gefängnis

Die Beamten nahmen den 26-jährigen Fahrer daraufhin vorläufig fest und führten ihn dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vor. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen mit Dienstsitz in Nordhorn übernommen.