Abgeordnete besucht Twist Connemann informiert sich über Erdölausbaupläne

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann hat sich in Rühlermoor über die Ausbaupläne von ExxonoMobil informiert. Foto: CDUDie CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann hat sich in Rühlermoor über die Ausbaupläne von ExxonoMobil informiert. Foto: CDU

Twist. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann hat sich in Rühlermoor über die Ausbaupläne von ExxonoMobil informiert.

ExxonMobil-Betriebsleiter Daniel Fischer berichtete Connemann, sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Twist Ernst Schmitz und Stefan Ählen von der CDU Twist, einer Pressemitteilung zufolge, dass das Ölfeld Rühlermoor von insgesamt 74 Mitarbeitern bewirtschaftet wird und das größte inländische Ölvorkommen darstelle. Die Reserven seien groß. Denn es lagerten noch rund 470 Millionen Barrel Öl im Boden. Deshalb soll der Standort ab 2019 in Rühlermoor deutlich ausgebaut und erweitert werden. Die Baumaßnahmen werden sich über einen Zeitraum von drei bis vier Jahre erstrecken. Die Förderflüssigkeit bestehe aber etwa zu 94 Prozent aus Wasser und zu sechs Prozent aus Öl.

Das Projekt trägt den Titel „Erdöl aus Rühlermoor – Mit Tradition in die Zukunft“. Damit will ExxonMobil die Ölförderung im Emsland langfristig sichern. Geplant sind die Modernisierung und Entwicklung des Erdölfeldes mit rund 140 Neubohrungen sowie weitere Nebenanlagen zur Aufbereitung von Gas und Wasser. Die Strom- und Dampferzeugung soll durch eine hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit einer elektrischen Leistung von 82 MW erfolgen ( wir berichteten). Ein Teil des so erzeugten Stroms wird in den eigenen Anlagen und im Erdölfeld genutzt, der Überschuss in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Auch wenn die finale Genehmigung für das Projekt noch nicht erteilt worden sei, liefen die Vorbereitungen für das Projekt schon auf Hochtouren, sagte ExxonMobil-Betriebsleiter Fischer.

Gitta Connemann zeigte sich von der geplanten Investition beeindruckt: „Das Unternehmen ist auf dem Twist und in Meppen verankert. Und jetzt wird wieder investiert. Dies ist ein starkes Bekenntnis zum Standort Emsland.“ Die Christdemokratin lobte die Transparenz, mit dem ExxonMobil Bevölkerung, Politik und Verwaltung informiere. „Solche Großprojekte kann man nur gemeinsam angehen. Je offener, desto besser.“ „Rühlermoor ist und bleibt eine Herzensangelegenheit. Wir sind mit der Region eng verbunden und freuen uns auf viele weitere Jahre hier im Emsland.“, so Betriebsleiter Daniel Fischer abschließend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN