Per Richtfunk ins Internet EmslandTel.Net stellt in Twist sein Angebot vor

Die Gesprächsrunde vor dem Sport- und Schützenhaus in Twist-Neuringe, von links: Bernd-Carsten Hiebing, Anette von Zoest, Sebastian Hoogland, Andreas Schröder, Heinz Greve, Thomas Wadehn, Hermann Ter Heide und Bernd Hake. Foto: Manfred FickersDie Gesprächsrunde vor dem Sport- und Schützenhaus in Twist-Neuringe, von links: Bernd-Carsten Hiebing, Anette von Zoest, Sebastian Hoogland, Andreas Schröder, Heinz Greve, Thomas Wadehn, Hermann Ter Heide und Bernd Hake. Foto: Manfred Fickers

Twist. Statt Kabel zu vergraben, will das Meppener Unternehmen EmslandTel.Net über Funkmasten den Twistern einen schnellen und leistungsfähigen Weg ins Internet bahnen. Geschäftsführer Andreas Schröder erklärte im Gespräch mit der CDU Twist, wie das geht.

Das technische Prinzip ist nicht neu. Funkwellen werden gebündelt zwischen einer Antenne an einem Funkmast und einer Antenne beim Kunden hin und her gesendet und das mit einem Tempo nahe der Lichtgeschwindigkeit, erklärte Schröder. Dieser R

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN