Vorstand bestätigt Rudi Gaidosch führt weiter SPD Twist

Am Tag der SPD-Ortsvereinssitzung besuchte der Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (links) Twist. Das Foto zeigt ihn mit (von links) Bürgermeister Ernst Schmitz, Karin Stief-Kreihe und Rudi Gaidosch. Foto: SPD TwistAm Tag der SPD-Ortsvereinssitzung besuchte der Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (links) Twist. Das Foto zeigt ihn mit (von links) Bürgermeister Ernst Schmitz, Karin Stief-Kreihe und Rudi Gaidosch. Foto: SPD Twist

Twist. Ohne besondere Veränderungen verlief die Vorstandswahl bei der Jahreshauptversammlung der SPD Twist. Vorsitzender Rudi Gaidosch wurde erneut für zwei Jahre im Amt bestätigt.

Allerdings kündigte er an, dass man sich für die Amtszeit ab 2018 rechtzeitig Gedanken für eine Nachfolge machen sollte. Auch die bisherige stellvertretende Vorsitzende Anna van der Stad wurde einstimmig wiedergewählt.

Vor dem Eintritt in die Berichte des Vorstandes und der Gremien diskutierten die Sitzungsteilnehmer mit MdB Markus Paschke die aktuelle politische Situation unter dem Eindruck des Brexit und möglicher Folgen. Aber auch innenpolitische Themen wie die vom Bundestag beschlossenen Änderungen zum Sozialgesetzbuch II und die Beschlüsse zu Leiharbeitsverhältnissen und Werknehmerverträgen kamen zur Sprache. Bei dem regionalen Thema Ausbau der E 233 sprachen sich Markus Paschke und der Ortsverein Twist für einen möglichst baldigen Ausbau der Strecke zwischen der A 31 und der A 1 bei Cloppenburg aus.

Intensiv und sachlich beraten

Im Bericht des Vorstandes ging Rudi Gaidosch auf die Situation des Ortsvereins vor den Kommunalwahlen im September ein. Mit den Ratsfraktionen der CDU und der Wählergemeinschaft Twist sei im Interesse der Bürger sehr harmonisch und zielorientiert zusammengearbeitet worden. Viele Projekte seien in den Gremien des Gemeinderates intensiv und sachlich beraten worden. Gaidosch bedankte sich deshalb auch für die kollegiale Zusammenarbeit.

Beim letztjährigen Kreisparteitag der SPD -Emsland waren die Twister mit drei Delegierten vertreten und folgten interessiert den Ausführungen von Landeswirtschaftsminister Olaf Lies. Rudi Gaidosch übernahm im Vorstand des Kreisverbandes die Funktion für Öffentlichkeitsarbeit und Internet.

Sieben Kandidaten

Auch die Kommunalwahl stand im Mittelpunkt der Berichterstattung. Mit sieben Kandidaten – fünf Frauen und zwei Männern – werden die Twister Sozialdemokraten am 11. September 2016 zur Gemeinderatswahl antreten. In der Listenreihenfolge sind dies Rudi Gaidosch, Anna von der Stad, Marije Ribbink, Astrid Wilbers, Horst Vohrmann, Christa Weidner und Beate Jönen. Eine erweiterte Kandidatenvorstellung wird der Ortsverein in Kürze veröffentlichen.

Im Kreistagswahlbezirk 6 – Geeste, Haselünne, Twist – sind die Twister mit Astrid Wilbers auf Platz 1, Anna van der Stad auf Platz 4, Beate Jönen auf Platz 7 und Horst Vohrmann auf Platz 10 bei der Kreisdelegiertenkonferenz im April in Haselünne gewählt worden.

Die Vorstandsmitglieder für die Amtszeit 2016 bis 2018 sind Rudi Gaidosch (Vorsitzender), Anna van der Stad (stellvertretende Vorsitzende), Hans Wilbers und Marie-Luise Gaidosch (Kassierer und stellvertretende Kassiererin), Beate Jönen und Marije Ribbink (Schriftführerin, und stellvertretende Schriftführerin sowie Integrationsbeauftragte). Beisitzer sind Lucia und Astrid Wilbers sowie Christa Weidner und als Revisoren wurden Andreas Schwieters und Wilfried Schulhoff gewählt.