20 Kilometer Umweg zur Schule Busse fahren nicht mehr nach Twist-Neuringe

Voraussichtlich bis Mitte Dezember bleibt die Ortsdurchfahrt der Landesstraße 46 in Twist-Neuringe eine Baustelle. Foto: Manfred FickersVoraussichtlich bis Mitte Dezember bleibt die Ortsdurchfahrt der Landesstraße 46 in Twist-Neuringe eine Baustelle. Foto: Manfred Fickers

Twist. Auf dem Weg zur Schule müssen die Kinder und Jugendlichen aus Twist-Neuringe einiges auf sich nehmen. Die Hauptstraße im Ort ist eine Baustelle und in dieser Woche fährt auch kein Schulbus ins Dorf. Sie können nur im einen Kilometer entfernten Nachbarort Twist-Bült zusteigen.

Wie berichtet dauern die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt der Landesstraße 46 und am Radweg länger als geplant. Wegen des schwierigen Untergrunds werden sich die Arbeiten voraussichtlich bis Mitte Dezember hinziehen, hat die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Lingen , mitgeteilt. In dieser Woche ist der Bereich am Ortsausgang in Richtung Twist-Bült, der von allen Schülern aus Neuringe auf dem Schulweg genutzt werden muss, voll gesperrt, die Haltestelle an der Bathorner Straße kann nicht von den Bussen im Auftrag der Emsländischen Eisenbahn erreicht werden.

Jutta Korte beschreibt, was das für ihre Kinder bedeutet. Entweder sie fährt mit dem Auto einen fast 20 Kilometer langen Umweg durch die Grafschaft Bentheim bis zur Schulbushaltestelle am Markt in Twist-Bült, oder sie schickt sie mit ihren Fahrrädern durch die Baustelle, die teils nur zu Fuß zu passieren ist. Besonders hart trifft es den Sohn, der normalerweise mit dem Bus um 6.50 Uhr von der Haltestelle in Neuringe zu seiner Schule nach Meppen fährt. Jetzt muss er wegen des längeren Wegs zur Haltestelle sich noch früher auf den Weg machen. Korte sagt, dass es wegen der Berufstätigkeit vieler Eltern enorm schwierig ist, die Kinder pünktlich in die Schule zu bekommen und ebenso zeitgerecht am Arbeitsplatz zu erschienen.

Auf Anfrage teilt der Landkreis Emsland mit, dass die betroffenen Eltern durch die für den Schülertransport zuständige Emsländische Eisenbahn GmbH über die Umstände informiert worden sind. Der Landkreis bittet um Verständnis dafür, dass in den kommenden Tagen ein Ausweichen auf Haltestelle am Marktplatz erforderlich ist. Laut Auskunft der Baufirma werde die Vollsperrung der L 46 und der Einmündung der Kreisstraße 263 voraussichtlich noch bis zum Wochenende gelten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN