Ökumenische Aktion ein Erfolg Twister Pastor Ulrich Hirndorf tauft im Vechtesee

Von

Fröhlich ging es zu, als Familie Scharf ihren einjährigen Sohn Henri und die Taufkerze zum Twister Pastor Ulrich Hirndorf (hinten) in den Vechtesee trugen. Insgesamt wurden 33 Täuflinge getauft. Foto: privatFröhlich ging es zu, als Familie Scharf ihren einjährigen Sohn Henri und die Taufkerze zum Twister Pastor Ulrich Hirndorf (hinten) in den Vechtesee trugen. Insgesamt wurden 33 Täuflinge getauft. Foto: privat

pm Twist/Meppen. Zum ersten Mal hat im Emsland ein ökumenisches Tauffest stattgefunden. 33 Täuflinge waren dazu an den Badestrand des Vechtesees in Nordhorn gekommen. Mitorganisiert hat das Treffen Pastor Ulrich Hirndorf aus Twist, der auch taufte.

„Ich will getauft werden aber nicht zu tief ins Wasser“, formuliert der sechsjährige Benjamin Neehus seinen Wunsch an Pastor Ulrich Hirndorf. Der Geistliche aus Twist und fünf seiner Kollegen aus den lutherischen, reformierten, katholischen und freikirchlichen Gemeinden im Emsland hatten das Kirchentaufbecken an diesem Tag gegen ein sehr großes in Form eines Badesees getauscht.

Zum ersten Mal hatte die Kirche ein ökumenisches Tauffest im Wasser und am Badestrand des Vechtesees in Nordhorn organisiert – und wurde vom Erfolg überrascht: 33 Täuflinge hatten sich eingefunden.

Im See oder in Ufernähe

Die Teilnehmer hatten sich im Vorfeld für diesen Taufgottesdienst in besonderer Atmosphäre am Wasser angemeldet. Das Alter der Täuflinge reichte von vier Monaten bis 16 Jahren, die damit in die christliche Gemeinschaft aufgenommen wurden. Es wurden sowohl Taufen im See selbst, als auch in Ufernähe an Taufstationen vollzogen.

Ein besonderes Angebot hielten die katholischen Gemeinden parat, die außerhalb der Kirche nicht taufen konnten: Alle bereits getauften kleinen und großen Besucher konnten sich in dem Freiluft-Gottesdienst am See an ihre eigene Taufe erinnern und an zehn Tauferinnerungsstationen segnen lassen.

Präses Heinz-Hermann Nordholt hielt seine Festpredigt direkt am Sandstrand, wo auch stellvertretend alle Eltern und Paten ihr Taufversprechen gelobten. Einige der älteren Täuflinge trauten sich sogar, den Gästen ihre Gründe für den Taufentschluss zu erklären und ließen sich im Gottesdienst interviewen. Mehr als 500 Besucher füllten Strand und Wiese am Vechtesee und ließen in Verbindung mit der „Kirchenband“ eine gelöste Festivalstimmung aufkommen. Picknickdecken und Körbe waren allerorten zu sehen.

Einige Familien nutzten nach der Taufe noch das Gelände, um den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN