Bürger helfen Flüchtlingen Gesprächsrunde der CDU zur Lage in Twist

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Über das Thema Flüchtlinge in der Gemeinde Twist sprachen Arnold Esters Geschäftsführer SKM Emsland-Mitte, Richard Peters Fachbereich Soziales Landkreis Emsland, Beate Reinert, Initiative Deutschkurse in Twist, Peter Liedtke, Fachbereichsleiter Soziales Gemeinde Twist, CDU-Ortsverbandsvorsitzende Anette von Zoest und Nicole Jager, Migrationsdienst SKM Emsland-Mitte. Foto: Manfred FickersÜber das Thema Flüchtlinge in der Gemeinde Twist sprachen Arnold Esters Geschäftsführer SKM Emsland-Mitte, Richard Peters Fachbereich Soziales Landkreis Emsland, Beate Reinert, Initiative Deutschkurse in Twist, Peter Liedtke, Fachbereichsleiter Soziales Gemeinde Twist, CDU-Ortsverbandsvorsitzende Anette von Zoest und Nicole Jager, Migrationsdienst SKM Emsland-Mitte. Foto: Manfred Fickers

Twist. Die Hilfsbereitschaft vieler Bürger gegenüber den Flüchtlingen, die in der Gemeinde Twist untergebracht werden, ist weiterhin groß. Dies wurde bei einer Gesprächsrunde mit Vertretern des Landkreises, der Gemeinde und des Sozialdienstes Katholischer Männner (SKM) Emsland-Mitte deutlich, zu der die CDU Twist eingeladen hatte.

Der Fachbereichsleiter Ordnung, Arbeit und Soziales der Gemeinde , Peter Liedtke, berichtete von Spenden, wobei die Ausstattung der Flüchtlinge mit Fahrrädern besonders wichtig ist, und von Freiwilligen, die ihren neuen Nachbarn bei der Orientierung im Alltag helfen. Beate Reinert erzählte von der Initiative von Lehrern im Ruhestand, die erste Deutschkenntnisse vermitteln. Das geschehe am praktischen Beispiel wie an der Bushaltestelle, beim Arzt oder in der Apotheke. Die circa 20 Teilnehmer zeigten großen Lerneifern. Jetzt versuchen die freiwilligen Helfer, eine Betreuung für Kindern in der Unterrichtszeit ihrer Eltern zu organisieren.

Bei Freiwilligenaktivitäten hilft der SKM. Geschäftsführer Arnold Esters wies auf den 1992 entstandenen Fachbereich Migrationsarbeit hin, in dem SKM-Mitarbeiter und Ehrenamtliche Zuwanderer unterstützen. Als Beispiel nannte er die Sprach- und Lernförderung für Kinder mit Migrationshintergrund. 38 Freiwillige helfen aus dem Ausland stammenden Schülern. Durch die großzügige Unterstützung seitens des Landkreises Emsland konnte jetzt der SKM seinen Personaleinsatz in der Flüchtlingshilfe aufstocken.

Hilfe für Ehrenamtliche

Nicole Jager vom SKM-Fachbereich Migrationsarbeit stellte die Arbeitsfelder vor. Angeboten werde Beratung rund um das Ausländergesetz, um Ungewissheit und Ängste ein Stück weit abzubauen. Die soziale Beratung und Begleitung der Flüchtlinge wird von Ehrenamtlichen unterstützt. Darüber hinaus koordiniert der Verein die Arbeit der Freiwilligen. Geplant ist eine Veranstaltung für Ehrenamtliche in Twist.

Peter Liedtke und Richard Peters, Fachbereich Soziales beim Landkreis Emsland , zeigten anhand der Zahlen des Bundes, dass die Gemeinde, in der jetzt 71 Asylbewerber untergebracht sind, sich auf weiteren Zuzug vorbereiten muss. Beide lobten die Zusammenarbeit mit der Erstaufnahmestelle in Bramsche bei Osnabrück. Liedtke ist zuversichtlich, dass in diesem Jahr die Neuankömmlinge in Mietwohnungen dezentral untergebracht werden können.

Erfreut stellte die CDU-Vorsitzende Anette von Zoest fest, dass in der Gemeinde bereits viel getan wird, um das Zusammenleben mit den Flüchtlingen zu erleichtern. Dennoch sei mehr zu tun.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN