Ein Bild von Manfred Fickers
23.01.2015, 14:40 Uhr CDU TWIST RICHTET SICH NEU AUS

Zur Entwicklung der Partei

Ein Kommentar von Manfred Fickers


Aus dem Gemeinderat berichtete der stellvertretenden Bürgermeister Heinz Deters bei der Mitgliederversammlung der CDU Twist. Von links: MdEP Jens Gieseke, Stefan Ählen, Anette von Zoest, Heinz Deters und Karl-Heinz Knoll. Foto: Manfred FickersAus dem Gemeinderat berichtete der stellvertretenden Bürgermeister Heinz Deters bei der Mitgliederversammlung der CDU Twist. Von links: MdEP Jens Gieseke, Stefan Ählen, Anette von Zoest, Heinz Deters und Karl-Heinz Knoll. Foto: Manfred Fickers

Twist. Für die CDU-Twist haben die Vorbereitungen auf die Kommunalwahl 2016 begonnen.

Die CDU Twist richtet sich mit Blick auf den Kommunalwahlkampf 2016 neu aus. Innerparteilich, indem die Vorstandssitzungen jetzt für die Mitglieder offen sind und weil man schon sehr früh mit der Kandidatensuche beginnt. Den Bürgern gegenüber wird mit selbstkritischen Untertönen Rechenschaft abgelegt, so zur Finanzentwicklung der Gemeinde und zu strittigen Fragen wie der baulichen Entwicklung. Dazu gehört, dass über die Einigkeit gesprochen wird, die es im Gemeinderat mit den Fraktionen der SPD und der Wählergemeinschaft Twist über die Richtung gibt, die in den nächsten Jahren genommen werden muss.

Trotz dieser Übereinstimmung werden die Twister keinen langweiligen Wahlkampf erwarten müssen. Denn der Konfliktstoff liegt in den Details, wie sich beim Thema Innenverdichtung von älteren Baugebieten gezeigt hat. Für die CDU, aber auch die SPD und die Wählergemeinschaft kommt es darauf an, ihre Überlegungen den Bürgern verständlich zu machen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN