Kanalbrücke für Autos gesperrt Schäden an Bauwerk in Twist-Schöninghsdorf

Für den Autoverkehr gesperrt wird die Brücke Egon-Schöningh-Straße ab dem 1. Dezember. Foto: NLWKNFür den Autoverkehr gesperrt wird die Brücke Egon-Schöningh-Straße ab dem 1. Dezember. Foto: NLWKN

Twist. Aus Sicherheitsgründen sperrt der Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) die Brücke „Egon-Schöningh-Straße“ über den Hoogeveen-Kanal in Twist-Schöninghsdorf ab Montag, 1. Dezember, für den Autoverkehr. Als Fußweg kann der Übergang weiter genutzt werden.

Bei der Bauwerkshauptprüfungen der Drehbrücke aus dem Jahr 1885 zeigten sich Schäden am Unterbau, an den Stahlbauteilen sowie dem Geländer. Mit einer zulässigen Belastung von neun Tonnen konnte die einspurige Kanalbrücke über einen längeren Zeitraum noch den Verkehr sichern. „Die letzte Brückenprüfung hat nun unsere Befürchtungen bestätigt, dass die Straßenbrücke nicht mehr den Anforderungen des motorisierten Verkehrs genügt“, erklärte Martin Gaebel vom NLWKN. Zudem sei die Verkehrssicherheit durch die Mängel am Geländer und das Fehlen eines Schrammbords eingeschränkt.

Die Brücke verbindet die Egon-Schöningh-Straße mit der Zollstraße und dient ausschließlich dem Anliegerverkehr. Die für den Autoverkehr erforderliche umfassende Sanierung – oder ein vom Gutachter empfohlener Neubau – können weder der NLWKN noch die Gemeinde Twist finanziell leisten. Ein Abriss wurde von der Gemeinde mit dem Hinweis auf den notwendigen Anliegerverkehr zurückgewiesen. Allerdings haben Verkehrszählungen ergeben, dass lediglich Bedarf an einer fußläufigen Verbindung besteht.

In Abstimmung mit der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, der Gemeinde Twist und dem Landkreis Emsland wird die Brücke mit dauerhaft verankerten Absperreinrichtungen gesperrt. Der NLWKN bittet die Anwohner um Verständnis.