Betriebe zeigen Berufsperspektiven Schüler besuchen Ausbildungsplatzbörse in Twist

Von Werner Scholz

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Twist. Die Ausbildungsplatzbörse in der Oberschule Twist hat inzwischen Tradition. Zum achten Mal haben am Samstag Betriebe, Unternehmen und öffentliche Dienststellen aus Twist und Umgebung den Jugendlichen aufgezeigt, welche beruflichen Perspektiven sie bieten können. Dabei reichte das breit gefächerte Spektrum von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zimmermann.

Auch jetzt hat wieder Heinz Greve als allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und als Vorsitzender des Präventionsrats die Begrüßungsrede gehalten und sich bei der Rektorin der Oberschule Twist , Roswitha Rengers, sowie beim Lehrerkollegium und den Mitgliedern des Präventionsrats für deren Engagement bedankt.

„Der Großteil der Aussteller gehört zum ständigen Teilnehmerkreis der Twister Börse“, erläuterte Greve. „Einige Betriebe sind nach einer Pause wieder dabei, andere haben sich erstmals angemeldet. Dazu zählen Firma Korupp aus Twist und die Barmer-GEK aus Meppen.“ Somit waren 33 Teilnehmer vor Ort; vergangenes Jahr waren es 31. Insgesamt wurde diesmal rund 270 Schüler der achten und neunten Klassen der Haupt- und Realschule, Abschlussschüler der weiterführenden Schulen in Meppen und Schüler der beiden Meppener Gymnasien mit ihren Erziehungsberechtigten eingeladen.

„Dass der Ausbildungsplatzmarkt zunehmend europäisch wird, zeigt nicht nur die Anwerbung von Ausbildungsplatzsuchenden aus Spanien für emsländische Unternehmen“, betonte Greve. „Erstmals wurden jetzt auch Schüler vom Twents Carmel College aus Oldenzaal, der niederländischen Partnerschule der Schule am See, eingeladen.“ Grundsätzliches Ziel der Ausbildungsböse sei es, den Schülern Berufsfelder aufzuzeigen und so die Berufsfindung zu vereinfachen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN