Transport der Superlative 20-Meter-Schwimmbecken von Geeste ins Salzburger Land

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


pm Geeste. Ein Sondertransport mit außergewöhnlicher Ladung machte sich von Dalum über die Autobahn auf den Weg ins Salzburger Land: Der Schwimmbeckenhersteller Riviera Pool aus Dalum hat sein größtes je gebautes Schwimmbecken auf die Reise zu seinem zukünftigen Besitzer geschickt, wo es nach drei Tagen Fahrt ankam.

Das 20 Meter lange Becken ist in Form, Funktion und Ausstattung ein Unikat. „In Europa gibt es nur eine Handvoll Hersteller, die ein Kunststoff-Schwimmbecken dieser Größenordnung individuell nach Kundenwunsch herstellen können“, erzählte Projektleiter Matthias Rosemeyer.

Ausschlaggebend bei der Anfertigung und dem Transport des Beckens ist nicht zuletzt ihre langjährige Erfahrung, denn das Unternehmen baut seit inzwischen 50 Jahren Fertigschwimmbecken und seit fast 40 Jahren Whirlpools.

Der Trend gehe jedoch zum XXL-Schwimmbecken. Für die seriengefertigten Schwimmbecken von Riviera Pool gibt es feste Formen und Größen. Auch hier sind große Schwimmbecken umsetzbar, die aus mehreren Segmenten bestehen.

Die wachsende Marktnachfrage nach individuell gestalteten Formen nahm das Unternehmen zum Anlass, bereits vor Jahren eine eigene Abteilung zu gründen, die sich ausschließlich mit diesen speziellen Projekten beschäftigt.

In dieser Manufaktur werden seitdem Schwimmbecken, Whirlpools und Sonderobjekte für private und öffentliche Kunden gefertigt . Die Auftragsabwicklung geschieht auch individueller, eben als reines Objektgeschäft. Kunden und Architekten arbeiten wesentlich enger zusammen als im sonst üblichen Seriengeschäft. „Bei dem jetzt hergestellten Unikat hat der Architekt unseres Privatkunden von vornherein eine Schwimmlandschaft ins architektonische Konzept des Hauses und der Gartenanlage eingeplant und relevante Eckpunkte wie Größe und Form vorgegeben“, sagte Rosemeyer. „Eine Maßgabe war beispielsweise, dass das Becken in einen Hang eingebaut wird und eine 20 Meter lange Acrylglasscheibe an der abschüssigen Längsseite den Blick auf das Tal freigibt, wobei das Wasser über die Scheibe überlaufen sollte. Wir liefern alles aus einer Hand.“

Ausgestattet ist das Schwimmbecken mit einer leistungsstarken Gegenstromanlage, diversen Massageattraktionen sowie einem separaten Ruhebereich mit Luftsprudelliegen. Das eigentliche Schwimmbecken ist sechs Meter breit, der integrierte Ruhebereich erweitert das Becken im hinteren Bereich auf acht Meter. Eine automatisch ausfahrende Abdeckung schützt das Becken nicht nur vor Laub und Schmutz, sondern unterstützt durch integrierte Solarelemente auch das nachhaltige Heizen des Pools.

Drei Nächte lang war der Sondertransport in Begleitung der Polizei unterwegs. Die Logistik erforderte minutiöse Planung, denn mit der sechs Meter breiten Ladung konnte der Lkw nur zweispurige Fahrbahnen anvisieren – einspurige Baustellen mussten auf der gesamten Strecke zwischen Dalum und dem Salzburger Land umfahren werden. Am Grundstück des zukünftigen Besitzers wartete bereits ein Autokran, der das 8,5 Tonnen schwere Becken etwa 30 Meter weiter an seinen eigentlichen Bestimmungsort manövrierte.

Die Endmontage der Technik findet vor Ort beim Kunden im Salzburger Land statt. Anschließend wird das Schwimmbecken komplett mit Glasmosaik verfliest. Für diesen Arbeitsschritt wird eine aufwendige Zeltkonstruktion über dem Pool errichtet, die vor Feuchtigkeit, Staub und Kälte schützt.

Die ersten Schwimmzüge im neuen 20-Meter-Schwimmbecken wären dann zu Weihnachten möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN