zuletzt aktualisiert vor

75 Jahre im Einsatz Ein neues Einsatzfahrzeug zum Jubiläum der Ortsfeuerwehr Schöninghsdorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


pm Twist. Am 25. und26. Juni feiert die Freiwillige Feuerwehr Twist, Ortsfeuerwehr Schöninghsdorf, ihr 75-jähriges Jubiläum.

Die Gründungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schöninghsdorf hatte im Jahr 1936 im Jugendheim des Dorfes stattgefunden. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten Bernhard Jansen, Hermann Silies, Hermann Bernsen, Heinrich Hüsers, Heinrich Wester, Konrad Heimes, Rudolf Töller, Fritz Schulz und Wilhelm Veltrup.

In der Nachbargemeinde Hebelermeer erfolgte fast gleichzeitig die Gründung einer Wehrgemeinschaft, der Bernhard Meyer, Heinrich Gerhard Meyer, Josef Bölle, Hermann Bölle, Bernhard Robben, Heinrich Fischer, Anton Schnieders, Johann Bernhard Backs und Gerhard Robben angehörten.

Die beiden Gruppen nahmen Kontakt miteinander auf und hielten gemeinsame Übungen mal in Schöninghsdorf, mal in Hebelermeer ab und betrachteten sich als eine gemeinsame Feuerwehr, die später ihren Sitz in Schöninghsdorf nahm.

Zwei Handdruckspritzen des Torfwerkes Griendtsveen, die dort schon seit Jahrzehnten zur Bekämpfung von Bränden auf dem Werksgelände in Betrieb waren und auch bei Flächenbränden außerhalb des Betriebsgeländes eingesetzt wurden, waren die einzigen Geräte, die der Feuerwehr Schöninghsdorf zunächst zur Verfügung standen.

Diese beiden Handdruckpumpen sind noch heute im Besitz der Ortsfeuerwehr Schöninghsdorf und werden bei diversen Veranstaltungen im Rahmen historischer Einsatzübungen vorgeführt. In den darauffolgenden Jahren und Jahrzehnten wurde die Ausstattung der Feuerwehr immer wieder ergänzt beziehungsweise erneuert.

Auch die Aufgabengebiete der Feuerwehren haben sich in den letzten Jahren deutlich geändert und erweitert. Während die Anzahl der Brände, insbesondere der Flächen- und Moorbrände, die früher den überwiegenden Anteil der Einsätze ausmachten, deutlich zurückgegangen ist, ist es heute vielmehr der Bereich der Technischen Hilfeleistung, insbesondere bei Verkehrsunfällen, der die Mitglieder der Feuerwehren fordert.

Ständige Neuerungen, zum Beispiel in der Fahrzeugtechnologie und den damit verbundenen Anpassungen im Bereich der Kfz-Sicherheitseinrichtungen, machen eine stetige Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrmitglieder erforderlich.

Aber auch die Ausstattung der Feuerwehren muss diesem Wandel angepasst werden. Umso erfreulicher sei es, dass die Ortsfeuerwehr Schöninghsdorf im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung am Sonntag ein neues Fahrzeug für den Bereich der Technischen Hilfeleistung überreicht bekomme, heißt es von der Feuerwehr Schöninghsdorf.

Ein neuer größerer Gerätewagen ersetzt ein mittlerweile 32 Jahre altes Fahrzeug, das für die immer umfangreicher werdende Ausrüstung zu klein geworden war. Heute ist die Ortsfeuerwehr Schöninghsdorf eine gut ausgebildete und ausgestattete Stützpunktfeuerwehr, der im Jubiläumsjahr 48 aktive Mitglieder angehören.

Auch über mangelnden Nachwuchs muss sich die Ortsfeuerwehr keine Sorgen machen. Seit der Gründung der Jugendfeuerwehr Schöninghsdorf im Jahr 1982 wechseln immer wieder Mitglieder mit Erreichen des16. Lebensjahres in die Einsatzabteilung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN