Zu wenig Kinder Gemeinde Twist will den Kindergartenbus streichen

Das Ende des Kindergartenbus in der Gemeinde Twist ist absehbar.Das Ende des Kindergartenbus in der Gemeinde Twist ist absehbar.
Stefan Sauer/dpa

Twist. Wenn es nach dem Willen der Gemeinde Twist geht, fährt ab 2022 kein Bus mehr für die Kindergartenkinder. Der Grund: Zu wenige Kinder fahren mit.

Von den Twister Ortsteilen Neuringe, Adorf, Hebelermeer und Schöninghsdorf-Süd fahren unter der Woche zwei Bullis die Kindergartenkinder zu den Kitas St. Marien, St. Ansgar und St. Franziskus. Die Gemeinde übernimmt 50 Prozent der Kosten. D

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN