Ein Bild von Ina Wemhöner
17.04.2021, 09:02 Uhr KOMMENTAR

Nötig oder unnötig?: Trisomie-Bluttest soll Kassenleistung werden

Ein Kommentar von Ina Wemhöner


Die Tests sollen über eine vorgeburtliche Blutentnahme Aufschluss über eine mögliche Erkrankung des Kindes an Trisomie 21 geben.Die Tests sollen über eine vorgeburtliche Blutentnahme Aufschluss über eine mögliche Erkrankung des Kindes an Trisomie 21 geben.
Tobias Kleinschmidt/dpa

Twist. Künftig bezahlen Krankenkassen den Bluttest, der ermittelt, ob Babys mit Trisomie auf die Welt kommen werden. Mehr Sicherheit biete der Test jedoch nicht. Ein Kommentar.

Mit diesem Bluttest können werdende Mütter schon vor der Geburt prüfen, ob ihr Nachwuchs das Down-Syndrom hat. Weil dafür eine Blutprobe der Mutter reicht, wird vom nicht-invasiven Pränataltest (NIPT) gesprochen. Dieser steht Frauen be

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN