Grenz-Radweg in Twist fast fertig Naturgebiet „Bargerveen“ bietet neues Netz von Wanderwegen

Von Horst Heinrich Bechtluft

Der neue Radwanderweg im „Bargerveen“ ist deutlich breiter als bisher. Im Vordergrund Relikte des historischen Grenzsteins Nr. 160 III.Der neue Radwanderweg im „Bargerveen“ ist deutlich breiter als bisher. Im Vordergrund Relikte des historischen Grenzsteins Nr. 160 III.
Bechtluft

Twist. Der auch unter deutschen Touristen sehr beliebte Radwanderweg entlang der Staatsgrenze durch den Internationalen Naturpark Moor – Bargerveen könnte bald wieder befahrbar sein. So die Einschätzung durch Förster Erik Bloeming von der niederländischen Naturschutzbehörde Staatsbosbeheer. Derzeit sind umfangreiche Erdarbeiten im Seitenraum des Radwegs im Gange. Der neue Betonweg ist deutlich breiter angelegt als sein Vorgänger.

Bevor der neue Weg offiziell wieder freigegeben werden kann, müssen vor allem die Randbereiche noch befestigt werden. Dies ist im lockeren Hochmoor für die Sicherheit der Radler von Bedeutung. Auch die Hinweisschilder zu den „Knooppunten“ (

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN