Musikalische Eskorte in den Mai Streifzüge durch das Blues-Universum im Heimathaus Twist

Josh Smith aus Los Angeles präsentierte im Heimathaus Twist ausgefeilte Instrumentalpassagen. Foto: Werner ScholzJosh Smith aus Los Angeles präsentierte im Heimathaus Twist ausgefeilte Instrumentalpassagen. Foto: Werner Scholz
Werner Scholz

Twist. Den letzten Abend im April anders als von Blues-Rhythmen begleitet zu verbringen, ist im Heimathaus Twist seit Längerem undenkbar. Beim Mini-Festival „Blues in den Mai“ wurde dem Publikum in der prallvollen Konzertstätte wieder die Vielfalt dieses Genres dargeboten, mit einem Headliner, der schon an der Seite einer Legende gespielt hat.

Denn für Josh Smith, der schon als Kind seine Leidenschaft für den Blues entdeckte und mit zarten zwölf Jahren bei Jams im Süden Floridas in die Saiten griff, war B. B. King nicht nur frühe Inspiration. Der heute in Los Angeles beheimatete

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN