Windkraft noch stärker nutzen SPD-Emsland informiert sich bei Agrowea in Twist

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Über nachhaltige Energienutzung hat sich die SPD-Emsland bei der Agrowea  in Twist informiert. Foto: Manfred FickersÜber nachhaltige Energienutzung hat sich die SPD-Emsland bei der Agrowea in Twist informiert. Foto: Manfred Fickers

Twist. Die SPD-Emsland hat sich bei der Firma Agrowea in Twist über den Ausbau alternativer Energienutzung informiert.

Der Landkreis könnte beim Klimaschutz eine Vorreiterrolle in Deutschland übernehmen, davon ist Agrowea Gesellschafter und Geschäftsführer Wilhelm Pieper überzeugt. Den Einwand der SPD-Kreisvorsitzenden Andrea Kötter, dass das Emsland bei grünem Strom praktisch Selbstversorger sei, lässt der Betreiber von Windkraftanlagen und Biomasse-Kraftwerken nicht gelten: "Es gibt genügen Potenzial, um den kompletten Energiebedarf zu decken." Mitgesellschafter und Geschäftsführer Wilhelm Wilberts weist auf Modellprojekte hin, wo mit Wasserstoffgas mit Windstrom erzeugt und mit Gas aus Biomasse schwere Fahrzeuge wie Busse, Lkw und Eisenbahnzüge betrieben werden. Es könne auch genügend Grüner Strom erzeugt werden, um saubere Elektromobilität zu garantieren.

Im Gespräch über nachhaltige Energienutzung, von links: MdB Daniela de Ridder, Wilhelm Pieper, Christoph Pieper und Wilhelm Wilberts (Agrowea). Foto: Manfred Fickers


Wilberts und Wilhelm Pieper verrieten gemeinsam mit Projektleiter Christoph Pieper, wie dies gelingen kann. Als Beispiel wählten sie zwei Projekte. Der geplante Bürgerwindpark Fehndorf/Lindloh soll mit Stromspeichertechnologien versehen werden. Dies bedeutet, dass in Windspitzenzeiten erzeugter Strom in Batteriespeichern (Akkumulatoren) und durch Umwandlung in Wasserstoffgas für die Energieabgabe in windarmen Zeiten bereit gehalten wird. Wasserstoff könne nicht nur zur Verstromung genutzt werden, sondern auch als Treibgas in Fahrzeugen und für die chemische Industrie als Alternative zu Erdgas. Es verbrennt zu Wasserdampf, ist somit sauber.

Anhand einer Modellrechnung demonstrierte Christoph Pieper, wie sich Biomassekraftwerke, Solarstromerzeugung und Windkraft in Kombination mit Speichertechnologien ideal ergänzen, so dass bedarfsgerecht Leistung bereit gestellt werden kann. Was auf Ebene der Stadt Haren möglich ist, sei auch auf das ganze Emsland übertragbar.

Agrowea will durch Modernisierung mehr Leistung aus bestehenden Windparks herausholen. Dies beschrieb Wilhelm Pieper am Beispiel des Parks Annaveen in Twist. Es gebe zudem Möglichkeiten, diesen Park auszuweiten. Leider gebe es seit Jahren beträchtliche behördliche Widerstände dagegen.  Dies hat Klaus Fleer, Bürgermeister der Gemeinde Börge ebenso erlebt. Niedersachsen verlange Abstand zum Wald, andere Bundesländer wollen dagegen Ackerflächen frei halten und genehmigen die Aufstellung in Wäldern. Auf Nachfrage bestätigte die Bundestagsabgeordnete Daniela de Ridder, dass es von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Regelungen gibt und zudem eine große Vielfalt bei deren Auslegung in den Kommunen. Der Bund müsse für einheitliche Regeln sorgen.

Die beiden Agrowea-Geschäftsführer warben für das Modell der Bürgerwindparks. 171 Kommanditisten sind mit überschaubaren Beträgen an 13 Anlagen im Windpark Annaveen beteiligt. Die Gemeinde profitiere von mehr als 200.000 Euro Pachten und Gewerbesteuereinnahmen pro Jahr. In guten Jahren werde sogar das doppelte in Twist gelassen, neben den Aufträgen an örtliche Betriebe zur Instandhaltung. 


Firma Agrowea in Twist

Die Agrowea GmbH & Co. KG in Twist plant, projektiert und betreibt Bürgerwindparks mit mehr als 2500 Anteilseignern. Sie produziert erneuerbare Energien aus Biomasse und per Fotovoltaik. Von ihr werden Nahwärmenetze für Gewerbebetriee und Privathaushalte betrieben. Sie ist an 16 Standorten vertreten, unter anderem Windparks mit insgesamt 124 Anlagen. Bis zu 380 Megawatt Leistung können an Strom und Wärme abgegeben werden. Das Unternehmen beschäftigt 25 Mitarbeiter.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN