Rohre und Speicher für Wetterschutz Twister Unternehmen Wavin baut Bierpipeline für Wacken-Festival

Von pm

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Twist. Sommerzeit ist Festivalzeit – so findet am ersten August-Wochenende traditionell das Heavy Metal Festival in Wacken statt. Und traditionell gehen Bilder mit schlammbadenden Festivalbesuchern durch die Medien. Neu hinzugekommen sind Wetterphänomene wie vermehrt auftretende Starkregenfälle.

Diese neue Herausforderung für die professionelle Durchführung des Festivals führte 2015 zu einer Kooperation zwischen dem emsländischen Kunststoffrohr-Anbieter Wavin und dem Wacken-Management. Festivalbetreiber und Wavin-Fachingenieure entwickelten gemeinsam ein Versickerungskonzept, dass Schlamm zur Belustigung weiter zulässt, aber Seenbildung durch Starkregenfälle vermeidet. Dazu wurden im Publikumsbereich rund um die Bühnen unterirdische Speicherelemente zur Aufnahme des Regenwassers eingebaut.

Weltneuheit Bierpipeline

Weiterhin wurde eine Innovation in der 29-jährigen Wacken-Open-Air Geschichte umgesetzt. Zur Schonung des Bodens werden Hektoliter Bier nicht mit Transportfahrzeugen zu den Verkaufsbuden gebracht, sondern unterirdisch mittels Rohrleitungen. Die weltweit erste Bierpipeline war geboren. Schlussendlich geht es auch Festivalbesuchern um eine ordentliche Tageshygiene. Alle Duschcamps wurden mit Trinkwasserleitungen aus dem Hause Wavin angeschlossen.

Während des Festivals hat der Hersteller über 100 Fachhandwerker aus dem Bundesgebiet eingeladen, um sich von der Leistungsfähigkeit der Wavin Systeme zu überzeugen. Für das diesjährige Event konnte Wavin trotz Festival Stresses den WOA-Gründer Holger Hübner für seine Kundschaft gewinnen, der interessante Einblicke in die Erfolgsgeschichte Wacken gab.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN