Kommentar Heimathaus Twist führt bewährte Linie fort

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Daniel Köstring ist neuer Programmchef der Konzertstätte Heimathaus Twist. Foto: Tim GallandiDaniel Köstring ist neuer Programmchef der Konzertstätte Heimathaus Twist. Foto: Tim Gallandi

Twist. Das Team des Heimathauses in Twist erlebt einen Führungswechsel. Doch dass sich die Programmausrichtung der Konzertstätte damit grundlegend ändert, ist nicht zu befürchten. Ein Kommentar.

Das Heimathaus-Team erlebt einen Führungswechsel. Doch dass sich die Programmausrichtung damit grundlegend ändert, ist nicht zu befürchten.

Der neue Chef Daniel Köstring will die Linie seiner Vorgänger Heiner Reinert und Dennis Niemeyer fortführen. Diese enthält, neben dem Erhalt des Blues-Schwerpunkts als Markenkern, das Prinzip, kontinuierlich neue, hier bislang noch nicht gehörte Interpreten und Stile zu präsentieren.

Das zeigt der Blick ins aktuelle Programmheft: In Twist Station machen werden Publikumslieblinge wie B.B. & The Blues Shacks, ebenso wie niederländische Virtuosen, die eine Extra-Magnetwirkung auf die ohnehin oft zahlreichen Besucher aus dem Nachbarland ausüben werden.

Zwar müssen sich die Folk-Fans aus buchungstechnischen Gründen bis Februar 2019 gedulden, dafür dürften Garage Rock und Soul frischen Wind durchs Heimathaus wehen lassen. Insgesamt wieder ein Soundmix, der den Reiz der Konzertstätte ausmacht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN