Erfolgreich gestartet Veenland-Express fährt durchs Moor bei Twist

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Naturschutzgebiet Bargerveen kann zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem Veenland-Express entdeckt werden. Foto: Manfred FickersDas Naturschutzgebiet Bargerveen kann zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem Veenland-Express entdeckt werden. Foto: Manfred Fickers

Twist. Erfolgreich gestartet ist der Veenland-Express.

Der von einem Traktor gezogenen zweistöckigen Anhänger macht Ausflüge in das Naturschutzgebiet Bargerveen bei Twist möglich.

Bei der Behörde Staatsbosbeheer in Zwartemeer, die das Schutzgebiet betreut, ist man erfreut, dass die Nachfrage so groß ist. Förster Jans de Vries hält es für möglich dass in diesem Jahr die Grenze von 100 Fahrten überschritten wird. Denn Staatsbosbeheer möchte zusammen mit dem Internationalen Naturpark Moor-Veenland in der Bevölkerung und bei den Touristen den Wert des Gebiets für den Natur- und Klimaschutz bekannt machen.

Im Oktober 2017 wurde das Fahrzeuggespann vorgestellt. Damit können Menschen, die nicht als Wanderer oder mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour gehen können, Hochmoor und Heideflächen besichtigen. Denn es gibt Einstiegshilfen und Rampen, die untere Ebene ist rollstuhlgerecht gestaltet. Während der Fahrt gibt es Erläuterungen zu den Sehenswürdigkeiten. Moorexperte Eric Bloeming spricht deutsch und niederländisch. Und es kann unterwegs für ein Picknick pausiert werden. Bis zu 60 Personen können mitfahren. Start ist beim Büro des Staatsbosbeheer, Kamerlingswijk O.Z. 83 in Zwartemeer.

Weil bei einer Rundtour um das Schutzgebiet die deutsch-niederländische Grenze überschritten wird, erfüllt das Gespann deutsche und niederländische Zulassungsbestimmungen. Denn Sicherheit hat Vorrang.

Info: Tel.: 05931/442277, www.naturpark-moor.eu


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN