Ideengeber und Motivator geht Schöninghsdorf verabschiedet Schulleiter Niemeyer

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Twist. Der Leiter der Franziskusschule Schöninghsdorf, Werner Niemeyer, ist in den Ruhestand verabschiedet worden.

„Der Kreis schließt sich“, sagte Bürgermeister Ernst Schmitz. Denn an der Schule, die 1961 den gebürtigen Schöninghsdorfer als Erstklässler aufnahm, verlässt er als deren Rektor. Dazwischen lag im Anschluss an die Zeit in der katholischen Volksschule der Besuch des Kreisgymnasiums Meppen, das Lehramtsstudium in Münster und die Arbeit als Lehrer an der Johannesschule Meppen, bis er sich 2004 erfolgreich um die Schulleiterstelle in seinem Heimatdorf bewarb.

Er habe den Schulleiter als kompetenten, umsichtigen und sachlichen Gesprächspartner schätzen gelernt, sagte der Bürgermeister. Über das große Engagement zum Wohle der Schulkinder hinaus habe sich Niemeyer vielseitig engagiert, als Vorsitzender des Arbeitskreises Dorferneuerung, als Schiedsmann für die Gemeinde, im Sportverein TSV Concordia Schöninghsdorf und als Mitverfasser der Festschrift zum 125-jährigen Bestehen von Schöninghsdorf.

Regierungsschuldirektor Jan Heinemann hob die Qualitäten Niemeyers als Lehrkraft und Schulleiter hervor. Gegenüber Veränderungen positiv aufgeschlossen, mit viel Initiative und stets das Wohl der Schüler im Blick habe er gut funktionierende Schulgemeinschaften geschaffen. „Er hat alles, was ein guter Schulleiter braucht.“

Pastor Andreas Pohlmann lobt die unkomplizierte Art des Pädagogen und den Willen zur Zusammenarbeit. Dies bekräftigte Gesine Kortmann, Sprecherin des Schulverbundes Twist. Sie bescheinigte ihrem in den Ruhestand gehenden Kollegen eine sportliche Herangehensweise an Probleme, dabei habe er sich als „ein ganz besonderer Spieler“ erwiesen. Doris Büter, Leiterin des Kindergartens St. Franziskus betonte das gemeinsame Bildungsverständnis, das ab 2006 zu vielen gemeinsamen Projekten und einem sanfteren Übergang der Kinder in die Schule geführt hat. Sie nannte Niemeyer einen Ideengeber und Motivator. Die Vertreter des Fördervereins, des Kollegiums und der Eltern bestätigten diese Einschätzungen.

Werner Niemeyer sagte, dass die ihm zugeschriebenen Erfolge einer Zusammenarbeit zu verdanken ist, bei der sich alle Beteiligten als Team verstehen. Er nannte die Gemeinde Twist, die Schulaufsicht, den Kindergarten, den Schulverbund, die Kinder und Eltern, den Förderverein, das Kollegium und alle Schulmitarbeiter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN