Ein Bild von Manfred Fickers
24.06.2018, 15:10 Uhr TWIST-SCHÖNINGSHDORF

Mehr Schutz vor Überschwemmung

Kommentar von Manfred Fickers

Mit Stahlplatten sind die Wege am Naturschutzgebiet Bargerveen belegt, damit die Baufahrzeuge dort fahren können. Foto: Manfred FickersMit Stahlplatten sind die Wege am Naturschutzgebiet Bargerveen belegt, damit die Baufahrzeuge dort fahren können. Foto: Manfred Fickers

Twist. Auf der deutschen Seite der Grenze ist am Naturschutzgebiet Bargerveen bei Schöninghsdorf eine Pufferzone entstanden.

Es bleibt noch viel zu tun, bis rund um das Moorgebiet an der deutsch-niederländischen Grenze ein Interessenausgleich zwischen Naturschutz und Anliegerinteressen geschafft ist. Immerhin gibt es Erfolge zu vermelden. Im Westen, Norden Nordosten gehen die Arbeiten an den Pufferzonen dem Ende entgegen, die Beteiligten zeigen sich zufrieden mit den Ergebnissen. Der Wasserstand im Naturschutzgebiet Bargerveen ist jetzt besser reguliert, Äcker und Siedlungsflächen sind sicherer vor Überschwemmungen geworden.

Im Süden, bei Weiteveen und Nieuw Schoonebeek, wird bald ebenfalls die notwendige Abgrenzung zwischen wiedervernässtem Moor und landwirtschaftlichen Flächen geschaffen. Bleiben die 3,8 Kilometer an der Grenze zur deutschen Gemeinde Twist. Hier ist das Problem wegen des geringeren Höhenunterschieds im Vergleich zum nördlichen Abschnitt bei Schöninghsdorf nicht so drängend, dennoch wäre ein besserer Schutz im Hinblick auf die in jüngster Zeit häufiger vorkommenden Starkregen sinnvoll.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN