Ein Artikel der Redaktion

13-mal eine 1 vor dem Komma Oberschule Twist verabschiedet 103 Schüler

Von PM. | 27.06.2016, 13:30 Uhr

Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der St. Ansgarkirche in Twist hat während einer Feier die Zeugnisausgabe in der Aula der Oberschule Twist - Schule am See - stattgefunden. Schüler aus fünf Klassen des Real- und Hauptschulzweiges erhielten ihre Abschlusszeugnisse.

Zur Schulentlassung kamen neben den Schülerinnen und Schülern auch ihre Eltern, das Lehrerkollegium mit den Klassenlehrern, Heinz Greve als Gemeindevertreter, die Elternratsvorsitzenden Brand und Müller sowie Schülersprecher Kevin Klaas. Humorvoll und gut vorbereitet war das Rahmenprogramm. Neben einzelnen Redebeiträgen, begleitet von der Schulband, stellten die Schüler in kleinen Theaterbeiträgen und einzelnen Videobeiträgen ihre Unterrichtserfahrungen und Wünsche für die Zukunft dar.

Respekt für Leistungen

Oberschulrektorin Roswitha Rengers sprach Schülern und Lehrern Respekt für die erbrachten Leistungen aus. Eine erfolgreiche Zukunft im späteren Berufsleben ist nur mit Fleiß und Aufwand zu erreichen. 13 Mal konnte bei der Benotung eine 1 vor dem Komma vergeben werden, und auch beim Sozial- und Arbeitsverhalten gab es überdurchschnittlich gute bis sehr gute Bewertungen.

Flexibilität erforderlich

Mit der Vergabe der Zeugnisse und dem erreichten Schulababschluss hat sich das Engagement ausgezahlt. Darauf dürfen alle Schüler stolz sein. Ein besonderer Dank gilt den Eltern und Wegbegleitern der Schüler, die in stressigen Situationen zu den Kindern gehalten, ihnen den Rücken freigehalten und mit ihnen Erfolge gefeiert, aber auch bei Niederlagen mit gelitten haben. Nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Lehrer war in diesem Schuljahr ein hohes Maß an Flexibilität erforderlich.

Vergleich zur Fußball-EM

Schülersprecher Kevin Klaas verglich in seiner Rede den Werdegang der Schüler mit der zurzeit laufenden Fußball-Europameisterschaft. Jeder hätte verschiedene Etappen zu durchlaufen, bevor er ans Ziel gelangt.

Nach dem Überreichen der Abschlusszeugnisse wurden aus den fünf Klassen die Jahrgangsbesten für ihre Leistungen und besonderes Engagement geehrt.

Am Abend wurde das Ende der Schulzeit beim Ponyhof Niers gefeiert. Eine CD mit Fotos über die Abschlussfeier kann gegen eine Spende für das Armenienprojekt der Schule im Sekretariat erworben werden.