Seit einem Jahr aktiv SPD-Ortsverein Twist besucht „in Huus“-Pflegedienst

Mitglieder des SPD-Ortsvereinsvorstandes haben jetzt die Zentrale des „in Huus“-Pflegedienstes besucht. Das Foto zeigt v.l. Dirk Steenweg (in Huus), Rudi und Marie-Luise Gaidosch, Beate Jönen, Anna van der Stad, Hans und Lucia Wilbers (alle SPD-Vorstand Twist) und  Maik Lucas (in Huus). Foto: SPDMitglieder des SPD-Ortsvereinsvorstandes haben jetzt die Zentrale des „in Huus“-Pflegedienstes besucht. Das Foto zeigt v.l. Dirk Steenweg (in Huus), Rudi und Marie-Luise Gaidosch, Beate Jönen, Anna van der Stad, Hans und Lucia Wilbers (alle SPD-Vorstand Twist) und Maik Lucas (in Huus). Foto: SPD

Twist. Seit einem Jahr ist der „in Huus“-Pflegedienst in Twist aktiv. Mitglieder des SPD-Ortsvereinsvorstandes haben jetzt die Zentrale des sozialen Dienstes besucht, der auch in Hoogstede und Haren vertreten ist.

Empfangen wurden die Sozialdemokraten einer Pressemitteilung zufolge von den Geschäftsführern des jungen Unternehmens am Marktplatz in Twist-Bült.

Geschäftsführer Maik Lucas ist für die Planung der Pflegeeinsätze zuständig, sein Kollege Dirk Steenweg verantwortet die kaufmännischen Aufgaben. Sie stellten die Aufgabenverteilung im Unternehmen vor und berichteten über die nicht einfache Gründungsphase. Neben den Pflegestützpunkten in Haren und Hoogstede konzentrieren sich die Pflegeleistungen auf Twist.

Insgesamt werden bei mehr als 150 Einsätzen die Patienten von 32 Fachkräften betreut. Neben dem Schwerpunkt in der Alten- und Krankenpflege werden Urlaubs- und Verhinderungsvertretungen angeboten sowie Pflegeberatungen nach dem Sozialgesetzbuch sowie Entlastungs- und Betreuungsleistungen.

Auch die Rufbereitschaft über Hausnotrufsysteme, einfache Hilfen für den Alltag und Essen auf Räder sind weitere Teile des Angebotes, mit dem eine kontinuierliche Versorgung und Betreuung durch qualifiziertes Fachpersonal schon bei der Einsatzplanung durch die Pflegedienstleitung nach Unternehmensangaben die Basis bieten soll. Geschäftsführer Maik Lucas: „Die personifizierte Betreuung ist die Grundlage für das Vertrauen der Kunden in die von uns zu erbringenden Leistungen!“ Auch für die Mitarbeiter zahle sich diese Arbeitsweise aus.

Dirk Steenweg erklärte auf die Frage nach einer Zusammenarbeit mit anderen Anbietern im Pflegebereich in Twist, „dass die Bereitschaft dazu noch stark ausbaufähig ist“, „in Huus“ aber im Interesse der Kunden und jederzeit zu Gesprächen und Kooperationen bereit sei.

Qualität geprüft

Stolz verwies er auf die Ergebnisse der Überprüfungen. Im Transparentbericht zur „Qualität des ambulanten Pflegedienstes“ sei „in Huus“ auf der Prüfungsgrundlage 2017 in allen Bereichen mit „sehr gut“ bewertet worden. Auch bei anderen Prüfungen erhielt die Arbeit des jungen Unternehmens nach eigenen Angaben überdurchschnittliche Bewertungen.

SPD-Ortsvereinsvorsitzender Rudi Gaidosch bewertete zum Abschluss des Gespräches Besuch und Information als wichtig und positiv für die Twister Kommunalpolitiker. „Alles spricht über die gesetzlichen Grundlagen und Kosten der Pflege, aber der zu erbringende Aufwand und vor allem die Leistungen der Mitarbeiter werden – wenn überhaupt – nur nebenbei erwähnt“, stellte er fest.

Und stellvertretende Vorsitzende Anna van der Stad setzte auf die humanen Bedürfnisse der Patienten: „Wer Pflege in Anspruch nehmen muss, braucht auch Zuwendung und Vertrauen in die Leistungserbringer“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN