Bauarbeiten an Kita St. Ansgar Twist-Siedlung erhält einen Krippenanbau

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim ersten Spatenstich dabei: (vorne, v. l.) Bürgermeister Ernst Schmitz, stellvertretende Kita-Leiterin Pöttker, Architekt Günter Liedtke, Pfarrer Michael Schiller, stellvertretender Bürgermeister Heinz Deters. In der hinteren Reihe Vertreter von Kirchenvorstand, Gemeinderat und Bauunternehmer Többen. Foto: Gemeinde TwistBeim ersten Spatenstich dabei: (vorne, v. l.) Bürgermeister Ernst Schmitz, stellvertretende Kita-Leiterin Pöttker, Architekt Günter Liedtke, Pfarrer Michael Schiller, stellvertretender Bürgermeister Heinz Deters. In der hinteren Reihe Vertreter von Kirchenvorstand, Gemeinderat und Bauunternehmer Többen. Foto: Gemeinde Twist

Twist. An der Kindertagesstätte St. Ansgar Twist werden in einem Anbau 30 Krippenplätze geschaffen.

Vertreter der Gemeinde Twist, der Kirchengemeinde St. Ansgar, der Baufirma und die Kindergartenleitung trafen sich zum ersten Spatenstich und gaben zur Freude der Kindergartenkinder die Baustelle für Bagger und Lastwagen frei.

„Steigende Geburten- und Anmeldezahlen haben den Anbau erforderlich gemacht“, schreibt die Gemeinde Twist in einer Pressemitteilung. Bisher war eine Krippengruppe mit 15 Plätzen als Außengruppe im ehemaligen Pfarrhaus der Kirchengemeinde untergebracht, die nach Fertigstellung in den Anbau einziehen kann. Daneben entstehen 15 neue Krippenbetreuungsplätze.

Neuer Speiseraum

Im Altbau wird ein neuer Speiseraum für die Kinder geschaffen. Die Nebenräume für Intensiv- und Kleingruppenarbeit werden im Zuge der Bauarbeiten neu geordnet und barrierefrei ausgebaut.

Schon jetzt liegen für die geplanten Betreuungsplätze 27 Anmeldungen vor. Das entspricht mehr als 75 Prozent aller anspruchsberechtigten Kinder im Einzugsbereich der Einrichtung. „Diese Auslastung zeigt, dass die Entscheidung für einen Anbau in der Siedlung richtig war“, erklärte Bürgermeister Ernst Schmitz und dankte der Kirchengemeinde für die Bereitschaft, weitere Betreuungsplätze in der Kindertagesstätte anzubieten.

Fertigstellung im September?

An den Baukosten für den An- und Umbau in Höhe von etwa 1.007.000 Euro beteiligen sich Bund und Land mit 180.000 Euro, der Landkreis Emsland mit rund 220.000 Euro, das Bistum Osnabrück mit rund 103.000 Euro sowie die Gemeinde Twist mit rund 504.000 Euro. Mit der Fertigstellung wird im September 2018 gerechnet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN