Fröhlich-frische Folkklänge Irish Spring Festival begeistert im Heimathaus Twist

Von Werner Scholz

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Twist. Derzeit tourt das Irish Spring Festival of Irish Folk Music durch Deutschland, und zu einer solchen Tour gehört selbstverständlich auch ein Abstecher ins Heimathaus Twist. Drei Bands standen auf der Bühne. Die Hütte war gerappelt voll und die Stimmung phänomenal.

Es gibt Konzerte, da passt einfach alles. Nach einer langen Zeit eisiger Kälte kündigt sich der Frühling an, und dazu gab es einen Mix fröhlich-frischer Folk-Klänge, die bestens mit der Atmosphäre des Heimathauses harmonierten.

Zum Auftakt spielte High Time, ein Trio, das im gälisch geprägten Connemara an der irischen Westküste beheimatet ist. Der Sänger, Gitarrist und Songwriter Ciarán Bolger sowie die beiden Brüder Conall und Séamus Flaherty (Flöte und Harfe) musizieren schon seit Kindheitstagen miteinander. Dass alle drei längst hochkarätige Musiker sind, versteht sich von selbst. Als zusätzliche optische und akustische Überraschung gab es eine Steptanz-Einlage von Séamus Flaherty, die das Publikum spontan mit tosendem Applaus quittierte.

Mit viel Charme

Weiter ging es mit „Celtic Drive and Dance from Nova Scotia“ Die beiden jungen und übrigens auch sehr hübschen Schwestern Cassie und Maggie McDonald sind in Kanada beheimatet und stehen in der Tradition der im 19. Jahrhundert von den Engländern nach Neu-Schottland vertriebenen schottischen Einwanderer.

(Lesen Sie auch: Chris Slade von AC/DC kommt mit Timeline Band nach Twist)

Beide Damen präsentierten eine erstklassige Bühnenshow und zeigten, dass sie trotz ihrer jungen Jahre bereits virtuose Musikerinnen mit sehr viel Charme sind. Die Begeisterung des Publikums ließ nicht auf sich warten. Die Damen wurden voller Jubel gefeiert.

Faszinierende Vielfalt

Eine recht neue Band ist Rianta, wobei das Attribut „neu“ nicht darüber hinwegtäuschen darf, dass diese Band sich aus vier erfahrenen irischen Top-Musikern zusammensetzt. Karen Hickey spielt Geige, Conor Moriarty das irische Knopf-Akkordeon, Kieran Leonard spielte die irische Rahmentrommel Bodhran und Cillian O´Dalaigh zupfte die Gitarrensaiten. Das Quartett stammt aus verschiedenen Regionen Irlands und so ist es klar, dass es diese Vielfalt auf musikalisch faszinierende Weise zu einer Einheit verschmelzen lässt.

Die Musiker brachten alle miteinander auch eine tolle Prise erfrischenden Humor mit, sodass das Publikum nicht nur fleißig mitsang und mitklatschte, es wurde auch viel gemeinsam gelacht. Dass die Bands ihre helle Freude hatten, im Heimathaus zu spielen, war auch abschließend noch einmal zu hören, als alle gemeinsam zum Abschied spielten. Der Applaus war tosend und die Begeisterung mitreißend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN