Der richtige Umgang mit Medien Auszeichnung für Projekt der Oberschule Twist

Meine Nachrichten

Um das Thema Twist Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Preisübergabe mit Sparkassen-Filialleiter Fabian Kirstein (links), Schulsozialarbeiter Helmut Korte und den Medienscouts Fabienne Pelle, Sophia Imming, Aaron Robben und Niels van Limbeek. Foto: Oberschule TwistPreisübergabe mit Sparkassen-Filialleiter Fabian Kirstein (links), Schulsozialarbeiter Helmut Korte und den Medienscouts Fabienne Pelle, Sophia Imming, Aaron Robben und Niels van Limbeek. Foto: Oberschule Twist

Twist. Eine Gruppe der Oberschule Twist ist Preisträger im Projekt „Medienscouts Niedersachsen“.

Im Namen der Landesinitiative n-21 als Initiator und dem Sparkassenverband Niedersachsen als Projektförderer übergab Fabian Kirstein, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Twist-Siedlung, eine Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme an der Fortbildung zu Medienscouts und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro, das zur finanziellen Unterstützung für die Arbeit der Gruppe an der Oberschule Twist eingesetzt werden soll. Die Jugendlichen des Medienscout-Projektes des Jahrgangs 9 stellten im Rahmen der Gesamtkonferenz Elternvertretern, Lehrkräften und Mitschülern ihre bisherigen Tätigkeiten in diesem Bereich vor.

Aaron Robben berichtete, dass die Medienscouts in den Klassen 5 zu Umfragen zum Thema Mediennutzung durchführten und in einer Unterrichtsstunde in diesen Klassen Vor- und Nachteile im Umgang mit WhatsApp besprachen. Niels van Limbeek berichtete von der Gestaltung des Medienscout-Logos in den Farben des Oberschullogos und von der Teilnahme an dem n-21-Wettbewerb „Schüler schulen Senioren“, bei dem sie wöchentlich in die Twister Alten- und Pflegeeinrichtung Pflege Wohnen „Auf dem Bült“ gefahren sind, um den Bewohnern den Umgang mit den „Neuen Medien“ zu erklären und Fragen rund ums Internet zu beantworten. Fabienne Pelle und Sophia Imming stellten das neue Plakat der Medienscouts vor, das in der Pausenhalle „Schulstraße“ platziert wird und auf die Aufgaben der Medienscouts, wie die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Falle von Cyber-Mobbing hinweist. Unterstützung in ihrer Arbeit erhalten die Medienscouts von der Lehrkraft Christian Bruns und von Schulsozialarbeiter Helmut Korte, die ebenfalls an der Medienscouts-Ausbildung teilnahmen.

Auf Wunsch der Gruppe möchten die Medienscouts, die ab dem kommenden Halbjahr beim Büro des Schulsozialarbeiters angesiedelt sind, von dem Preisgeld einen Laptop für ihre Arbeit beantragen. Niedersachsenweit wurden unter allen Projektschulen, die das Projekt bereits erfolgreich etabliert haben, insgesamt 10.000 Euro Preisgelder verlost.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN