Streckenänderung und Auflagen für Umzugswagen Neues Konzept für Sicherheit beim Karnevalsumzug in Schöninghsdorf

Von Harry de Winter


Twist. Im Twister Ortsteil Schöninghsdorf laufen die Vorbereitungen für die große Karnevalssause am Sonntag, 11. Februar 2018, auf Hochtouren. Unsere Redaktion hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen und mit den Verantwortlichen über den Umzug, das Sicherheitskonzept sowie den Spaß am Wagenbau gesprochen.

Seit Mitte Oktober sind der stellvertretende Vorsitzende Günther Schulte und seine Vereinsmitglieder fleißig dabei, den Karneval 2018 in Schöninghsdorf zu planen. Der Umzug gehört neben der Feier am Rosenmontag, 12. Februar 2018, in Haren-Rütenbrock zu den einzigen großen Karnevalsumzügen im mittleren Emsland. Umso mehr freuen sich alle, an Fasching eine große Party mit vielen Besuchern und Teilnehmern in der kleinen Ortschaft zu feiern.

Sicherheit großes Thema

Das Thema Sicherheit während des Umzugs war in diesem Jahr ein wichtiger Aspekt für alle Verantwortlichen, weiß Schulte. „Gemeinsam mit der Gemeinde und Feuerwehr haben wir uns an einen Tisch gesetzt und ein Konzept erarbeitet. Eine von einigen Seiten geforderte Vollsperrung der Straßen, in der der Umzug verläuft, wurde nicht umgesetzt. Stattdessen werden in den Straßen Erster Reihenweg und Alter Postweg Parkverbote ausgesprochen, damit wir mehr Platz links und rechts der Straße haben.“ Weiter gebe es bei den Umzugswagen einige Auflagen. So sollen unter anderem die Reifen der Zugfahrzeuge verkleidet werden.

Vorschriften und Kontrollen

Trotzdem ist vielen Karnevalisten noch der Unfall beim Umzug in Ter Apel im Jahr 2015 im Hinterkopf, bei dem ein 81-Jähriger wegen eines Schwächeanfalls in die Zuschauermenge fuhr. Eine 33-Jährige wurde hierdurch getötet, weitere Menschen wurden schwer verletzt . Die Niederländer haben daraus ihre Konsequenzen gezogen und viele Vorschriften verschärft sowie Kontrollen angekündigt. Deshalb fällt der Umzug am Samstag, 10. Februar 2018, auch kleiner aus als in den Vorjahren. Trotzdem sind weiterhin zahlreiche Umzugswagen und Fußgruppen aus dem mittleren Emsland in Ter Apel vertreten.

Änderung der Umzugsstrecke

Die Schöninghsdorfer Karnevalsjünger haben in diesem Jahr ein paar kleinere Änderungen an der Umzugsstrecke vorgenommen. Sie verläuft nun von der Neulandstraße über die Südstraße, weiter über die Franziskusstraße und Zollstraße zum Erster Riehenweg und Alter Postweg, wo es dann zurück auf die Franziskusstraße und weiter zum nahegelegenen Festplatz am alten Schützenplatz geht. Ein weiteres großes Thema rund um die Strecke ist der Müll. In den vergangenen Jahren hatte er für Unmut bei den Anwohnern gesorgt. „Wir werden viele Tonnen aufstellen und bitten alle Zuschauer und Besucher, diese auch zu nutzen“, sagt Schulte.

43 Wagen und 85 Fußgruppen

Insgesamt haben sich 43 Wagen und rund 85 Fußgruppen angemeldet. Fünf Fußgruppen kommen dabei aus den Niederlanden. Der Umzugswagen, bei dem auch Schulte tatkräftig mitwirkt, kann sich sehen lassen. „Der rund zwölf Meter lange Auflieger ist zum Thema ,Nintendo‘ bemalt und geschmückt“, erklärt Schulte. „Auf dem Wagen werden also Mario und andere bekannte Spielfiguren vertreten sein.“

Gutes Wetter gewünscht

Der festliche Umzug beginnt am Sonntag, 11. Februar 2018, um 14 Uhr an der Neulandstraße. Danach geht es ab 16 Uhr im Festzelt bis tief in die Nacht weiter. „In den vergangenen Jahren hatten wir immer Glück mit dem Wetter“, sagt Schulte. „Ich hoffe, dass wir das dieses Mal auch wieder haben und wir und die Zuschauer nicht im Regen stehen werden.“

Noch mehr zum Thema Karneval im Emsland finden sie hier.