Quizrunde bei den Ehrungen Heiterer Neujahrsempfang der Gemeinde Twist



Twist. Den Beitrag, den viele Bürger leisten, um die Lebensverhältnisse auf dem Twist attraktiv zu machen, hat Bürgermeister Ernst Schmitz beim Neujahrsempfang gewürdigt.

Nach einem Rückblick auf 2017 beschrieb Schmitz die Aufgaben des laufenden Jahres. An der Oberschule werde die Gemeinde die Naturwissenschaftlichen Räume sanieren. Die Ansgarschule kann ihr 60-jähriges Bestehen feiern. In den Ruhestand gehen die Schulleiter Rita Kinast und Werner Niemeyer. Man könne nur hoffen, dass es dem Land gelingt, das Problem unbesetzter Schulleiterstellen zu lösen, sagte der Bürgermeister. Die Gemeinde werde zwei Krippen neu bauen. Aber nicht nur der Baukostenanteil belaste den Haushalt, es müsse auch die Verteilung der laufenden Kosten zwischen Bund, Land und Kommune in den Blick genommen werden. Die Feuerwehren erhalten neue Fahrzeuge und die Planung für ein neues Feuerwehrhaus in Schöninghsdorf hat begonnen. Hier entsteht ein neues Gewerbegebiet und die Wohngebiete in Twist-Bült, Twist-Siedlung und Hebelermeer werden erweitert. Eine Erneuerung von Twist-Siedlung erwartet sich der Bürgermeister vom energetischen Quartierskonzept.

Als ebenso wichtig wie die genannten Investitionsvorhaben benannte der Bürgermeister das Engagement der Bürger für eine attraktive Gemeinde. Er nannte die Kultur, namentlich den Heimatverein, den Sport, die Kirchengemeinden und sozial engagierte Verbände und Vereine als Felder wo sich Einwohner freiwillig engagieren. Die Voraussetzungen dafür schaffe das ehrenamtliche politische Engagement im Gemeinderat. Schmitz dankte den Mitarbeitern der Verwaltung, die mit hohem Einsatz auf die Bedürfnisse der Einwohner eingehen und die Beschlüsse des Rates umsetzen.

Pfarrer Michael Schiller beschrieb das hohe Tempo der Entwicklung der Kinderkrippen in kirchlicher Trägerschaft in den vergangenen zehn Jahren. Von einer Quote von 30 Prozent gehe der Trend auf 75 Prozent der Kinder jünger als drei Jahre, die Krippen besuchen. Angesichts dieser Entwicklung sollte der Wert der Erziehung von Kleinkindern in ihren Familien nicht als geringwertiger angesehen werden, mahnte Schiller.

Als Sprecher der Schulen würdigte Werner Niemeyer die Arbeit des Schulverbundes, der 2007 als einer der ersten in Niedersachsen gegründet worden ist. Seit dem gab es eine intensive Zusammenarbeit zum Wohl der Schüler, mit dem Sportturnier als Höhepunkt des Jahres. Jetzt soll in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Moor das außerschulische Lernen in der Natur ausgeweitet werden, damit die Grundschüler ein Stück Heimat kennenlernen und den Wert des Naturschutzes erkennen. „Wir arbeiten intensiv daran, einen guten Unterricht zu bieten“, betonte Niemeyer, aber das Problem der Unterrichtsversorgung und des Schulleitermangels wirke sich aus. Der Gemeinde Twist bescheinigte er eine sehr gute Ausstattung der Schulen, machte aber auf das Alter vieler Schulgebäude aufmerksam, welches in den nächsten Jahren zu hohem Sanierungsbedarf führen wird.

Im Stil der Fernsehshow „Der große Preis“ nahm Bürgermeister Schmitz die Ehrung für besonderes Engagement als Quizrunde vor, bei der es kleine Gewinne, Staunen und Lachen über Fragen und Antworten sowie manche Überraschung gab. Als fernsehtauglich erwiesen sich die Gesangsauftritte der Chor-AG der Schule am See am E-Piano begleitet durch Lehrerin Ute Luislampe und des Projektchors Rühlerfeld/Rühlermoor unter der Leitung von Ute Ehl, die viel Beifall bekamen.


Für besonderes Engagement in Twist geehrt: Briefmarkenfreunde Twist und Umgebung für Einsatz in der Philatelie (Briefmarkenkunde) und für Unterstützung der örtlichen Kulturarbeit, Christine Schepers für ihren Einsatz zur Förderung des Frauenfußballs der FSG Twist, Eva Janning für ihren Einsatz in der kirchlichen Jugendarbeit, besonders für das Jugendzeltlager St. Ansgar, Irene und Helmut Backers für die touristische Entwicklung der Gemeinde und die Unterstützung der musikalischen Kulturarbeit, Frank und Annette Rickermann - Ihr Friseur Frank Rickermann GmbH - für die Unterstützung des Praxis-Vereins für Alkoholgefährdete und als Förderer des Vereinssports, Förderverein Erdöl-Erdgas-Museum Emsland/Grafschaft Bentheim für die Weiterentwicklung des Museums und die Unterstützung der musealen Arbeit, Oldtimer Treckerclub Schöninghsdorf für die örtliche Naturraum- und Ortsbildpflege, Oldtimerfreunde Twist für die Heimatpflege, Verena Bentlage für die Aktivierung des Dorflebens im Ortsteil Rühlerfeld/Rühlermoor, Verein Seitenblicke Twist für Förderung der Nachbarschaftshilfe und Gründung des „Twist-Mobil“, Willi Niers, ev.-ref. Kirchengemeinde Emlichheim für Verdienste um den Ortsteil Neuringe, Wolfgang Vahrenhorst, für Einsatz im sportlichen Bereich, besonders beim SC Adorf, Wilfried Wilmes für musikalische Kulturarbeit, Heimat- und Brauchtumspflege.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN