Emsländer starten ins Training SV Meppen beginnt mit der Saisonvorbereitung


Meppen. Montag, 15.30 Uhr: Marcel Gebers und Dennis Geiger unterhalten sich angeregt während des Aufwärmens, Menno Heerkes und Jeroen Gies lachen beherzt, während Ko-Trainer Mario Neumann mit Max Kremer und Zugang Steffen Puttkammer spricht. Bei allen Spielern tropft der Schweiß das Gesicht herunter. Der Drittliga-Aufsteiger SV Meppen absolvierte bei 32 Grad sein erstes Training und läutete somit die Mission Klassenerhalt ein.

Nicht auf dem Platz standen Youri ter Arkel (krankheitsbedingt) und Torjäger Benjamin Girth, der weiterhin einen Mittelfußbruch sowie einen zweifachen Bänderriss auskuriert. „Am 28. Juni gibt es ein neues Röntgenbild. Dann kann man einschätzen, wie schnell die Genesung voranschreitet“, berichtet Girth, der das Auftakttraining am Seitenrand verfolgte. „Natürlich ist es ein doofes Gefühl, nicht mittrainieren zu können. Aber besser so als mitten in der Saison.“ Zurzeit arbeitet Girth am Muskelaufbau, bereits jetzt kann er wenige Schritte ohne Krücken gehen.

JLZ-Trio nicht dabei

Ebenfalls nicht mit dabei waren Luca Sellere, Fabian Cordes und Sven-Lennart Goldschmidt, die von der U19 des Jugendleistungszentrums Emsland kommen. „Das sind natürlich noch Perspektivspieler. Außerdem ging ihre Saison noch länger als unsere“, sagte der Finanzvorstand Stefan Gette. Weiterhin fehlt ein neuer Torwart. Nach dem Weggang von Benjamin Gommert (VfB Lübeck) ist der Verein weiterhin auf der Suche. „Die Gespräche sind jedoch fortgeschritten“, betonte Neumann, der zusammen mit Daniel Vehring das Training leitete. Chefcoach Christian Neidhart fehlt noch aufgrund eines Fußballlehrer-Lehrgangs in Hennef bis zum 25. Juni.

Sommerzugänge dabei

Einige Trainingskiebitze sahen einige neue Gesichter auf dem Rasen, die externen Sommerzugänge waren bei den ersten Einheiten der Saisonvorbereitung dabei. Devann Yao (kommt vom Berliner AK), Conor Gnerlich (JFV Nordwest), Yannik Nuxoll (BSV Rehden), Steffen Puttkammer (1. FC Magdeburg), Markus Ballmert (Hannover 96 II), Nico Granatowski (SF Lotte) und Leon Demaj (BV Cloppenburg) präsentierten sich den interessierten Trainingsbeobachtern.

NFV-Pokal in einem Monat

Viel Zeit bleibt nicht bis zum ersten Pflichtspiel. Am 19. Juli gastiert der Drittliga-Aufsteiger in der ersten Runde des NFV-Pokals beim VfB Oldenburg, der erste Spieltag der 3. Liga findet am Wochenende vom 21. bis 23. Juli statt. „Am Dienstag und Mittwoch trainieren wir zweimal – da gehen wir in die Vollen“, sagte Neumann. Am 28. Juni stehen die ersten Testspiele an. Im Vorbereitungsturnier in Quitt Ankum trifft man neben dem Gastgeber auf die U23 des SV Werder Bremen.


Der Sommerfahrplan des SV Meppen:

19. Juni: Trainingsbeginn

28. Juni (in Quitt Ankum): ab 18.30 Uhr Vorbereitungsturnier gegen SV Werder Bremen U23 und SV Quitt Ankum

1. Juli (in Schwagstorf): gegen TuS Bersenbrück (Anstoß: 16.30 Uhr)

6. Juli (im niederländischen Erica): gegen Twente Enschede (Anstoß: 19 Uhr)

19. Juli: 1. Runde Niedersachsenpokal beim VfB Oldenburg

21. bis 23. Juli: 1. Punktspiel (Gegner und Uhrzeit noch offen)

0 Kommentare