21 Spieler eingesetzt Deters-Doppelpack beim Meppener 2:1-Sieg in Hardenberg

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beide Meppener Tore erzielte Thorben Deters im Test am Dienstag in Hardenberg. Der SVM siegte 2:1 beim niederländischen Drittligisten. Foto: ScholzBeide Meppener Tore erzielte Thorben Deters im Test am Dienstag in Hardenberg. Der SVM siegte 2:1 beim niederländischen Drittligisten. Foto: Scholz

Hardenberg. Der SV Meppen hat am Dienstagabend das Testspiel beim niederländischen Drittligisten HHC Hardenberg mit 2:1 (0:0) gewonnen. Beide Treffer der Emsländer erzielte Thorben Deters. Trainer Christian Neidhart setzte 21 Akteure ein.

Der SV Meppen präsentierte sich beim Vorletzten der niederländischen „Tweede Divisie“, hinter dem nur noch Jong Twente rangiert, ordentlich. „Ein guter Test“ stellte Ko-Trainer Mario Neumann zufrieden fest. Dabei registrierte der 50-Jährige allerdings auch einige Leichtsinnsfehler in der Defensive.

Kremer musste verletzt raus

Vor dem Seitenwechsel schickten die Emsländer die Spieler auf den Rasen, die beim 4:0 gegen Rehden nicht in der Startformation standen. Zur Pause wurde auf zehn Positionen durchgewechselt. Max Kremer war bereits nach 20 Minuten nach einem Zweikampf angeschlagen ausgeschieden. Adduktorenbeschwerden lautete die erste Diagnose. Für ihn kam Mirco Born.

Kleinsorge fehlte wegen einer Grippe

Zudem musste Marius Kleinsorge wegen einer Grippe kurzfristig absagen. Deswegen blieb Thorben Deters im Spiel, rückte aber von der zentralen Position hinter der Spitze auf die rechte Außenbahn. Auch Julian Püschel kam in Hardenberg nicht zum Einsatz. Er hatte zuletzt erkrankt gefehlt und sollte eine Laufeinheit absolvieren.

Zur Pause noch 0:0

Zur Pause hieß es noch 0:0. Aber dann liefen die Meppener einem Rückstand hinterher. Hardenberg ging nach knapp einer Stunde Spielzeit in Führung. Doch die Gäste setzten nach. Deters behauptete sich an der Strafraumgrenze gegen einen Gegenspieler und erzielte nicht einmal eine Viertelstunde später den Ausgleich. Seinem Siegtreffer ging ein genauer Pass von Jovan Vidovic in die Spitze voraus. Benjamni Girth sicherte den Ball und Deters traf.

Ex-Kapitän Wigger in Hardenberg

Neidhart war die Anfrage aus den Niederlanden gerade recht gekommen, weil die Trainingsbedingungen wegen der noch immer widrigen Witterung in Meppen schlecht seien. In Hardenberg gab es für den SVM ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Ex-Kapitän Johan Wigger war im Sommer nach rund zehn Jahren und mehr als 250 Pflichtspielen aus beruflichen Gründen zum niederländischen Drittligisten gewechselt, bei dem auch Tom Heerkes, der jüngere Bruder von SVM-Spieler Menno Heerkes aktiv ist. Torwarttrainer ist Gerard de Vries, der ja auch schon Erfahrungen beim SV Meppen gesammelt hat.

Samstag gegen Egestorf/Langreder

Am Samstag um 16 Uhr steht das zweite Punktspiel des Jahres auf dem Meppener Programm: Aufsteiger 1. FC Germania Egestorf/Langreder, der am Wochenende überraschend beim VfL Wolfsburg II mit 2:0 gewonnen hat, kommt in die Hänsch-Arena. Das Team aus Barsinghausen hat nach vier Spielen ohne Niederlage die Abstiegsränge verlassen.


Statistik zum Spiel

HHC Hardenberg – SV Meppen 1:2 (0:0)

Tore: 1:0, der Gastgeber trifft vom langen Pfosten, 1:1 Thorben Deters, 1:2 Thorben Deters

SV Meppen: 1. Halbzeit: Gies – Schnier, Gebers, Hoge, Schepers – Robben, Heerkes – Deters – Kremer (20. Born), Sembolo, ter Arkel. – 2. Halbzeit: Gommert – Jesgarzewski, Geiger, Vidovic, Vrzogic – Leugers, Posipal – Wagner – Deters, Girth, Born.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN