Am 11. Januar um 14 Uhr Test des SV Meppen nach Groningen verlegt

Wegen der Glätte fanden bislang fast alle Einheiten im Sportparc in Meppen statt. Auch in der Halle trainierten Mirco Born (r.) und Co. schon. Foto: ScholzWegen der Glätte fanden bislang fast alle Einheiten im Sportparc in Meppen statt. Auch in der Halle trainierten Mirco Born (r.) und Co. schon. Foto: Scholz

Meppen. Der erste Test des Fußball-Regionalligisten SV Meppen findet nicht wie geplant auf heimischem Kunstrasen statt, sondern auswärts.

Die Meppener treten am kommenden Montag (11. Januar) im niederländischen Groningen gegen den dort beheimateten Erstligisten FC Groningen zu einem freundschaftlichen Vergleich an. Anstoß dieser Partie ist um 14 Uhr.

Angedacht war, dass das Spiel in Meppen stattfindet, aber die Gefahr des Ausfalls war zu hoch, sodass man sich darauf einigte, die Partie in Holland stattfinden zu lassen.

Heute Abend läuft der SVM beim Vechte-Cup in Schüttorf auf. Im Vorjahr siegten dort die Emsländer .

Weitere Testspiele tragen die Meppener bei den West-Regionalligisten SG Wattenscheid (14. Januar) und SC Verl (20. Januar, jeweils 18 Uhr) aus. Eventuell wird das Programm noch um eine Partie erweitert.

Das erste Nachholspiel der Meppener gegen Weiche Flensburg ist bereits am 24. Januar angesetzt. Darauf folgen die Nachholbegegnungen bei Hannover 96 II (30. Januar) und gegen den VfB Oldenburg (7. Februar).

Groningens Team von Trainer Erwin van de Looi belegt derzeit den 8. Tabellenplatz in der Eredivise. Für den FC Groningen spielten schon Fußballgrößen wie Johan Neeskens (1984/85), Ronald Koeman (bis 1983) und Bayern-Star Arjen Robben, der aus Bedum stammt. Robben ging 2002 von Groningen zum PSV Eindhoven. Für den 80-Millionen-Stürmer Luis Suarez vom FC Barcelona war der FC Groningen 2007 die erste europäische Station, ehe er zu Ajax Amsterdam und den FC Liverpool wechselte.


0 Kommentare