Interview zum Spiel in Oldenburg Meppens Max Kremer: Sieg und Tor das Schönste

Traf zum 2:0 für den SV Meppen: Offensivspieler Max Kremer (r.).  Foto: Werner ScholzTraf zum 2:0 für den SV Meppen: Offensivspieler Max Kremer (r.). Foto: Werner Scholz

Oldenburg. „Gegen Oldenburg zu spielen macht richtig Spaß“, erklärt Meppens Torschütze Max Kremer nach dem 2:1-Derbysieg im Interview.

Sie haben bei den letzten beiden Derbys in Oldenburg jeweils getroffen . Liegt Ihnen der VfB besonders?

Kremer: Es sind gegen Oldenburg immer besondere Spiele, die richtig Spaß machen. Hier zu gewinnen und dann auch noch ein Tor zu schießen das ist natürlich das Schönste.

Wie wichtig ist denn der Derbysieg in Oldenburg für den SV Meppen?

Kremer: Ganz wichtig. Man sieht ja, wie viele Fans mitgekommen sind und diesem Spiel entgegengefiebert haben. Wir wollten vor der Winterpause noch einmal ein richtiges Highlight haben und das mit einem Dreier krönen. Das haben wir geschafft. Alles super.

Die Fans haben die Mannschaft lautstark unterstützt...

Kremer: Sie haben von Anfang an richtig Alarm gemacht. Schon als wir eingelaufen sind und uns warm gemacht haben. Das war wirklich beachtlich. Das war eine super Leistung von den Fans, aber von uns irgendwie auch.

Woran lag es, dass es in der zweiten Halbzeit nicht mehr ganz so gut gelaufen ist wie vor der Pause?

Kremer: Wir hätten die Konter besser ausspielen müssen. Wir hatten gute Möglichkeiten. Wir hätten noch zwei, drei Tore machen können, dann hätten wir den Sack früher zumachen können. Wir haben uns etwas einlullen lassen. Die Oldenburger kamen durch lange Bälle besser ins Spiel. Aber wir gehen mit drei Punkten aus dem Spiel in Oldenburg in die Winterpause.

Das war wie eine Meisterschaft, oder?

Kremer: Gefühlt ja!


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN