106 Mitglieder bei Versammlung Vertrauensvotum für neuen Vorstand des SV Meppen

Von Uli Mentrup

Das Vertrauen der Mitglieder erhielten Dieter Barlage, Andreas Kremer und Heiner Beckmann (v.l.). Der Vorstand des SV Meppen wurde am Montag für drei Jahre gewählt. Foto: Doris LeißingDas Vertrauen der Mitglieder erhielten Dieter Barlage, Andreas Kremer und Heiner Beckmann (v.l.). Der Vorstand des SV Meppen wurde am Montag für drei Jahre gewählt. Foto: Doris Leißing

Meppen. Der SV Meppen hat einen neuen Vorstand. Die gut besuchte ordentliche Mitgliederversammlung im Meppener Kolpinghaus bestätigte am Montagabend Vorstandssprecher Andreas Kremer und wählte Dieter Barlage sowie Heiner Beckmann neu in das Führungsgremium des Vereins.

Von den 106 Mitgliedern gab es bei der Wahl des Vorstands nur eine Gegenstimme und zwei Enthaltungen. Ein überwältigendes Vertrauensvotum registrierte der Vorsitzende des Ehrenrates Gustav Kleymann.

Heiner Beckmann hatte sich der Versammlung zuvor vorgestellt und betont, dass er als „echter SVer“ mit Herzblut an der Verwirklichung der Ziele des Vereins mitarbeiten werde. Für Dieter Barlage , der im Verwaltungsrat engagiert war, rückte der am Montag verhinderte Alexander Bölle nach.

„Ich freue mich auf eine interessante neue Amtszeit. Da wird bestimmt nicht weniger los sein als in den letzten Jahren“, erklärte Andreas Kremer .

In der aktuellen Serie plant der SVM mit einem durch Einsparungen im Vergleich zur Vorsaison um rund 130000 Euro reduzierten Etat. Zuletzt registrierte Matthias Kues vom Verwaltungsrat in der Bilanz einen Fehlbetrag von 55000 Euro. „Der ist finanziert. Die Liquidität ist da“, stellte er fest.

Viel Applaus erhielt Jubilar Wolfgang Gersmann. Der ehemalige Präsident, der die Blau-Weißen fast ein Vierteljahrhundert führte, und in dessen Amtszeit die kompletten elf Zweitligajahre des SVM liegen, ist seit genau 50 Jahren Vereinsmitglied.