zuletzt aktualisiert vor

Biener sagt für zwei Jahre zu Wald zum SV Meppen: „Passt genau ins Konzept“

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zweiter Neuzugang beim SVM: Sascha Wald vom SV Holthausen/Biene mit Geschäftsführer Markus Lohle.Zweiter Neuzugang beim SVM: Sascha Wald vom SV Holthausen/Biene mit Geschäftsführer Markus Lohle.

Haselünne. Sascha Wald verlässt den Biener Busch und wechselt zum SV Meppen. Der 21-jährige Offensivfußballer unterzeichnet am Freitag einen Zweijahresvertrag beim emsländischen Regionalligisten.

„Wir haben den Kader mit Sascha im Offensivbereich verstärkt. Seine Kreativität soll ein belebendes Element sein“, stellte SVM-Geschäftsführer Markus Lohle fest. Es war kein Geheimnis, dass Meppen am Spieler vom benachbarten Oberligisten SV Holthausen/Biene interessiert waren. „Er passt genau in unser Konzept und zu unserer Philosophie, dass wir auf junge Talente setzen. Umso besser, dass er auch noch aus der Gegend kommt“, betonte der Sportliche Leiter Rainer Persike. Wald sei in seinem Jahrgang neben den Spielern des SV Meppen sicherlich einer der stärksten Fußballer in der Region. „Es wäre fahrlässig, wenn wir ihn nicht geholt hätten.“

An Wald hatten bereits andere Vereine Interesse gezeigt. Er absolvierte ein Probetraining bei RW Oberhausen. Der VfL Osnabrück und auch Energie Cottbus sollen angefragt haben. Für Wald war wichtig, dass er mit dem Wechsel in die Kreisstadt neue sportliche Perspektiven und eine neue Herausforderung nach drei Jahren beim SV Holthausen/Biene hat. Der SVM habe sich sehr um ihn bemüht, stellte der Spieler fest. Wald will zwar mit Biene in die Regionalliga aufsteigen, aber in dieser Liga sei sein künftiger Verein bereits vertreten. „Und er hat andere Ziele. Das war ausschlaggebend.“

Der 21-jährige schnelle Offensivspieler hat mit dem zweiten Meppener Zugang Robin Twyrdy für den VfL Osnabrück in der A-Junioren-Bundesliga gespielt. Er kennt auch Jan Meyer und seinen künftigen Trainer Heiko Flottmann. Für Biene schoss er in der laufenden Saison 14 Tore. Wald stammt aus Lingen. Dort spielte er in der Jugend für den TuS, Voran Brögbern und SG Bramsche.

„Ich will den gleichen Erfolg wie in Biene“, nannte Wald ein Ziel. Er kann sich vorstellen, noch ein paar Jahre in Meppen zu spielen.

Mit der Verpflichtung von Wald sind die Kaderplanungen des SVM weit vorangeschritten. Die aktuellen Aufgaben sind nach Persikes Angaben weitgehend erledigt. Andererseits sei das Transferfenster aber noch bis Ende August offen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN