Auftritt bei der Agritechnica „Werkstatt Live“ bei Krone in Spelle trainiert



Spelle. Im Krone-Trainingscenter in Spelle sind 17 junge Leute, darunter zwei Frauen, im Rahmen der Aktion „Werkstatt Live“ für ihren Auftritt auf der Fachmesse Agritechnica vom 14. bis 18. November in Hannover geschult worden.

Die Aktion „Werkstatt Live“ feiert ihr zehnjähriges Bestehen und blickt auf ein überaus erfolgreiches Jahrzehnt zurück. Das betonte Unternehmensinhaber Bernard Krone am Mittwoch in einem Pressegespräch. „Denn dank der ‚Aktion Werkstatt Live‘ konnte die Landtechnikbranche in den vergangenen Jahren immer mehr junge Menschen für Berufe in der Landtechnikbranche begeistern. Für uns war es von Anfang an selbstverständlich, dass wir diese Kampagne unterstützen, denn gut ausgebildete Fachkräfte werden in der Landtechnikbranche dringend gesucht.“

„Hervorragende Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten“

Der Unternehmer dankte den jungen Leuten für ihre Bereitschaft, sich für den Bereich Landtechnik zu qualifizierten. „Als Hersteller von Landmaschinen sind wir zwingend darauf angewiesen, dass Sie die Maschinen am Laufen halten“, betonte Krone. Der Firmenchef, der auch Vorsitzender der Wachstumsregion Ems-Achse ist, verwies darauf, dass es generell im gewerblich-technischen Bereich hervorragende Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten auch für Frauen gibt.

„Ich habe mich schon immer für Landmaschinen interessiert“

Zu den Teilnehmerinnen des Trainingscamps bei Krone zählten auch die 18-jährige Ramona Mayer aus dem Allgäu und die 20-jährige Eva Limbacher aus Mittelfranken. Gefragt, weshalb sie diesen Beruf ergriffen habe, sagte Mayer: „Ich bin auf einem Hof aufgewachsen und habe mich schon immer für Landmaschinen interessiert.“ Limbacher lobte die Organisation des Trainingscamps. Auch die Auszubildenden Henning Clausen und Ole Drückhammer (beide aus Schleswig-Holstein) sowie Anders Pedersen aus Dänemark zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des Trainingscamps. Geschult wurden die jungen Leute in Spelle von den Ingenieuren Tim Zoglowek und Christian Holt.

Nachwuchskräfte schrauben an der Krone-Rundballenpresse

Auf der Agritechnica, die vom 14. bis 18. November in Hannover stattfindet, wird ein Team aus Meistern, Servicetechnikern, Gesellen und Auszubildenden in einer Schauwerkstatt live an Landmaschinen arbeiten. Die Werkstatt ist in der Halle 2, Stand E 38 zu finden, die Firma Krone in der Halle 27. Ein Objekt, an dem die Nachwuchskräfte vor Publikum schrauben werden, ist eine Krone-Rundballenpresse der Baureihe Comprima V150 XC. „Diese Rundballenpresse steht als Paradebeispiel für höchstes Ingenieur-Know-how“, meinte Geschäftsführer Ulrich Beckschulte vom Landbautechnik-Bundesverband aus Essen. „Eine Rundballenpresse ist quasi eine rollende Fabrik; das heißt, es gibt ein komplexes Innenleben, hier spielen Mechanik, Elektronik und Hydraulik zusammen – und genau das ist es, was moderne, schlagkräftige Landtechnik heut-zutage ausmacht. Um diese Maschinen zu warten, gibt es einen hohen Bedarf an gut geschulten Fachkräften. Und Landtechnik ist nun einmal eine echte Zukunftsbranche, die spannende berufliche Perspektiven bietet.“

Krone unterstützt Schulklassen

Krone stellt übrigens nicht nur die Rundballenpresse für die Aktion Werkstatt Live zur Verfügung, sondern beteiligt sich – wie schon in den Vorjahren - auch an den Fahrtkosten für interessierte Schulklassen aus dem Emsland und sorgt für kostenlose Eintrittstickets. Interessenten werden gebeten, sich bei Stefanie Brink, Tel. 05977/935429 oder per Mail: stefanie.brink@krone.de zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN