zuletzt aktualisiert vor

Ohne Gegenstimme gewählt Andreas Wenninghoff neuer Bürgermeister in Spelle

Von Ludger Jungeblut


Spelle. Der neue ehrenamtliche Bürgermeister von Spelle heißt Andreas Wenninghoff (CDU). In der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates im Wöhlehof erhielt der selbstständige Maler- und Lackierermeister 21 Jastimmen. Zwei Mandatsträger enthielten sich der Stimme.

Der 47-Jährige tritt an die Stelle von Georg Holtkötter, der auf eine erneute Kandidatur bei der Kommunalwahl am 11. September verzichtet hatte. 23 Mandatsträger bilden den neuen Rat, davon gehören 17 der CDU-Fraktion (Vorsitzender Ludger Kampel), vier der UBS-Fraktion (Vorsitzender Ralf Rieß) und zwei der SPD-Fraktion (Vorsitzender Ray Rabenschlag) an.

Fokus auf das Ehrenamt

Der neue Bürgermeister dankte den Ratsmitgliedern für ihr Vertrauen. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit allen Fraktionen sowie mit der Verwaltung. Besonders am Herzen liege ihm das Ehrenamt.

Er selbst könne auf langjährige Tätigkeiten in den Vorständen verschiedener Vereine wie zum Beispiel Landjugend, Kirchenvorstand, Schützenverein, SC Spelle-Venhaus, Handwerk, Handel und Gewerbe sowie im Gemeinderat und im Samtgemeinderat zurückblicken. Er wolle immer ein offenes Ohr für die Belange der Firmen und der Landwirte haben. „Als Familienvater liegt mir natürlich auch das Wohl unserer Familien und Kinder am Herzen“, sagte er.

„Sprecht miteinander und nicht übereinander“

Bis zur Wahl von Wenninghoff war Holtkötter im Amt. In seinen Abschiedsworten appellierte er an die Ratsmitglieder: „Sprecht miteinander und nicht übereinander.“ Er äußerte die Erwartung, dass auch künftig parteiübergreifend zum Wohl der Gemeinde zusammengearbeitet werde. „Haltet Euch nicht mit formellen Dingen auf“, gab er dem neuen Rat mit auf dem Weg.

„Wir wünschen uns gute Diskussionen“

Willy Tebbe (SPD), der als ältestes Ratsmitglied die Bürgermeisterwahl leitete, wünschte sich vom neuen Rat nachvollziehbare Entscheidungen, Weitsicht und eine konstruktive Zusammenarbeit. Die Fraktionsvorsitzenden Kampel, Rieß und Rabenschlag versprachen, dies beherzigen zu wollen. „Wir wünschen uns gute Diskussionen“, sagte Rieß.

Föcke und Hoffrogge Stellvertreter

Ebenfalls der CDU gehören die beiden Stellvertreter von Wenninghoff an. Als erster stellvertretender Bürgermeister wurde Karl-Heinz Föcke mit 17 Jastimmen, vier Neinstimmen und zwei Enthaltungen gewählt.

Ebenfalls geheim votierten die Mandatsträger für Johannes Hoffrogge als zweiten stellvertretenden Bürgermeister. Die Wahl fiel einstimmig aus.

Ausschüsse besetzt

Dem Verwaltungsausschuss als wichtigem Organ der Gemeinde gehören an: Andreas Wenninghoff, Karl-Heinz Föcke, Johannes Hoffrogge und Ludger Kampel (alle CDU), Klemens Grolle (UBS) und Willy Tebbe (Grundmandat, SPD). Als Stellvertreter fungieren Ansgar Lager, Bärbel Löcken, Hermann Sandfort, Heinz Meyerdirks (alle CDU), Ralf Rieß (UBS) und Ray Rabenschlag (SPD). Vorsitzender des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses ist Markus Morhaus (CDU). Der Sozialausschuss wird von Markus Lager (CDU) geleitet.

Mehr aus Spelle lesen Sie in unserem Ortsportal.