Ein Artikel der Redaktion

6300 Euro für Hospiz in Emsdetten Doppelkopf in Spelle für den guten Zweck

Von PM. | 23.12.2015, 16:18 Uhr

Das Organisationsteam des monatlichen Doppelkopf-Turniers in der Gaststätte Spieker-Wübbel in Spelle-Venhaus, Barbara Gellenbeck, Heinz Epping und Manfred Klein, hat jetzt 6300 Euro an Birgit Wältring vom Hospiz „Haus Hannah“ in Emsdetten übergeben.

Der Betrag setzt sich aus dem Erlös von drei Turnieren, Einzelspenden der Gastwirte und weiterer Förderer zusammen. Zudem hat eine Doppelkopfspielerin aus Mesum bei der Scheckübergabe noch eine nennenswerte Barspende überreicht.

Gespielt werden die Turniere in Spelle-Venhaus jeden ersten und in Emsdetten in der Gaststätte Wältermann jeden zweiten Donnerstag im Monat sowie in Rheine in der Jägerklause jeden 3. Freitag im Monat. Der Gewinn für den guten Zweck wurde bei der vierten Auflage der Turniere gegenüber 2014 noch übertroffen.

„Damen und Herren sind hier gleichermaßen an den Tischen vertreten“, so Heinz Epping. Manfred Klein ergänzt: „ 60 bis 80 Spieler haben jeweils im Schnitt teilgenommen, darunter auch viele junge Leute.“

Das Organisationsteam hofft auf viele Doppelkopfspieler aus der Region, die monatlich um Geld- und Sachpreise spielen. Etwa 2600 Euro wurden in diesem Jahr an Geldpreisen und Sachpreise im Wert von rund 2200 Euro ausgespielt. Zudem gibt es auch noch eine Jahreswertung, bei der die ersten drei Plätze prämiert werden.

In Spelle-Venhaus wird an jedem ersten Donnerstag im Monat bei Spieker-Wübbel in der Dorfstraße 18 gespielt. Beginn ist um 19 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht nötig und das Startgeld beträgt 10 Euro pro Person.

 Mehr aus Spelle lesen Sie in unserem Ortsportal.