Hoher Besuch aus Berlin Ausbau der emsländischen Infrastruktur Thema bei der SPD

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auch den Hafen in Spelle besuchten die hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela De Ridder (Dritte von links) und die Verkehrsfachfrau Kirsten Lühmann. Foto: SPDAuch den Hafen in Spelle besuchten die hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela De Ridder (Dritte von links) und die Verkehrsfachfrau Kirsten Lühmann. Foto: SPD

Spelle. Gespräche über die Situation am Hafen in Spelle, mit Vertretern vom Auto Club Europa (ACE) über Aktionen zur Steigerung der Sicherheit im Straßenverkehr sowie über den Stand des Ausbaus der Europastraße 233 haben beim Besuch der verkehrspolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Kirsten Lühmann im Wahlkreis Mittelems auf dem Programm gestanden. Eingeladen und begleitet worden war sie von der hiesigen SPD-Bundestagsabgeordneten Daniela De Ridder.

„Wie gut sich die Infrastruktur im Wahlkreis entwickelt, konnten wir bei unserer Reise von Spelle über Lingen nach Meppen eindeutig feststellen“, erklärte die Abgeordnete in einer Presseerklärung.

So sei der Hafen in Spelle zum Beispiel „ein sehr bedeutsamer Infrastrukturknotenpunkt“, der direkt über Straße und Schiene mit dem europäischen Verkehrsnetz verbunden ist. In den nächsten Jahren müsse man aber über die wirtschaftlichen Chancen bei einer Vertiefung des Dortmund-Ems-Kanals sprechen“, erklärt De Ridder.

Darüber hinaus trafen die beiden Abgeordneten in Lingen auf Vertreter des Auto Clubs Europa und machten sich ein Bild über die Arbeit des Vereins zur Verkehrssicherheit. So zum Beispiel zur Aktion „Park dein Handy, wenn du fährst!“, bei der Mitglieder des ACE an Knotenpunkten Verkehrsteilnehmer zählen, die ihr Handy während der Fahrt benutzen. „Unfälle mit unbekannter Ursache , bei denen vor allem auch die Nutzung von Handys am Steuer vermutet wird, haben in den letzten Jahren zugenommen. Deshalb finde ich die Arbeit des ACE an dieser Stelle besonders wichtig,“, sagte De Ridder.

Danach haben sich die Abgeordneten ein Bild über den vierspurigen Ausbau der E233 gemacht. „Die Infrastruktur unseres Landes ist ein enorm wichtiger Faktor für unsere Wirtschaftskraft. Der Ausbau der E233 stärkt das Emsland und die lokale Wirtschaft“, ist sich die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Kirsten Lühmann sicher.

„Die Grafschaft Bentheim und das Emsland befinden sich im Aufschwung, was sich nicht zuletzt am Ausbau der zahlreichen Infrastruktureinrichtungen zeigt. Der Besuch hier hat mich überzeugt, dass diese Region große Potenziale hat“, erklärte Lühmann abschließend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN