Am kommenden Samstag Literatur-Gottesdienst in Lünne

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bärbel Räder und Klaus Hübner laden alle Interessierten zum literarischen Gottesdienst ein. Foto: BremenkampBärbel Räder und Klaus Hübner laden alle Interessierten zum literarischen Gottesdienst ein. Foto: Bremenkamp

Spelle. „Ein Wert für alle Ewigkeit?“: Dieser spannenden Frage geht der Literatur-Gottesdienst nach, der am kommenden Samstag, 18. April, ab 18 Uhr zum Welttag des Buches in der ev.-ref. Kirche in Lünne gefeiert wird.

Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde zum Gespräch und einem Imbiss ins Heinrich-Bokeloh-Gemeindehaus. Nachdem der erste Literatur-Gottesdienst im vergangenen Jahr auf begeisterten Zuspruch gestoßen ist, wird das bewährte Vorbereitungsteam um Pastor Joachim Korporal, Bärbel Räder und Klaus Hübner auch in der zweiten Auflage theologisches Denken und literarische Werke in einen reizvollen Dialog bringen.

„Biblische und literarische Texte werden mit originellen Predigtsequenzen verbunden, es dreht sich um Bücher und um das Buch der Bücher“, sind Bärbel Räder und Klaus Hübner davon überzeugt, dass der Literatur-Gottesdienst mit Liedern, Lyrik und Prosa Genuss für Ohren und Seele sein wird.

In der themengerecht geschmückten Kirche werden Texte von Ringelnatz, Rilke, Brecht und Schaffer gelesen, besonders fokussiert werden berührende Schriften der Autoren Sibylle Berg und Jan-Philipp Sendker, die erhellende Impulse für existentielle Fragen in sich tragen.

Im Mittelpunkt der Predigt werden christliche Werte und die zehn Gebote stehen, jedoch nicht als erzieherische Botschaft, sondern in liebevoll zugewandter Form als zuversichtliche Verheißung.

Der literarische Gottesdienst in Lünne ehrt den Welttag des Buches, denn der 1995 von der UNESCO weltweit eingerichtete Feiertag würdigt die Kultur des geschriebenen Wortes.

„Im Anfang war das Wort“, ist schon im Johannes Evangelium zu lesen und dieser Satz drückt das Verbindende zwischen Kirche und Literatur aus: Beide leben von der Kraft des lebendigen Wortes.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN